| 20:55 Uhr

Lockweiler
Die Lockweiler Adler laden zum Radturnier für Kinder

Beim RSC Adler Lockweiler-Krettnich wird Jugendarbeit groß geschrieben.
Beim RSC Adler Lockweiler-Krettnich wird Jugendarbeit groß geschrieben. FOTO: Erich Brücker
Lockweiler-Krettnich.

Der RSC Adler Lockweiler-Krettnich, gegründet 1924, ist im Radsport eine gute Adresse im Hochwald. Seit fünf Jahren steht ein Vorstandsteam an der Spitze, das der jüngeren Generation angehört, angeführt von Thilo Seimetz.


In der Vergangenheit, unter der Führung der älteren Generation, haben die Adler mehr Straßen- und Rundstreckenrennen, Saarlandmeisterschaften, Südwestmeisterschaften der Landesverbände Saar und Rheinland-Pfalz, Bundesligarennen Männer U23, Junioren U19 Straße, Deutsche Meisterschaften im Querfeldein und Mountainbike ausgerichtet.

Dagegen haben ihre Nachfolger die Vereinsarbeit mehr auf die eigenen Mitglieder ausgerichtet. „Mit neuen Ideen wollten wir unsere Mitglieder wieder mehr auf die Räder bringen“, sagt der Vorsitzende. Das habe man inzwischen geschafft. Jetzt widme man sich intensiv der Kinder- und Jugendarbeit. Einen ehemaligen Tennisplatz nutzt der Verein für seine Zwecke, hat dort feste Geschicklichkeitselemente eingebaut. Die sollen den Kindern Möglichkeiten anbieten, ihre Fähigkeiten auf Rad zu verbessern.



Die etwa 40 Kids im Alter von drei bis 14 Jahren erhalten Gleichgewichtstraining, werden in Bewegungsabläufen, Lenkverhalten und Sicherheit geschult, üben Alltagssituationen im Straßenverkehr, lernen erste Trail-Elemente. Dazu werden kleinere Touren rund um den Heimatort in die Trainingsarbeit eingebunden. „Alle sind mit Begeisterung bei der Sache. Auch unseren Jugendtrainer macht die Arbeit mit dem Kids viel Spaß“, verrät Seimetz.

So startete vor einem Jahr das erste Kids-Race, einen Radrenntag für Kinder und Jugendliche. Der wurde auf Anhieb ein Erfolg. „Die erfolgreiche Premiere hat uns verpflichtet, diesen Renntag erneut anzubieten“, sagt Seimetz. An diesem Samstag, 22. September, gibt es die zweite Auflage – rund um die Grundschule Lockweiler. Die Streckenführung ist gegenüber dem Vorjahr etwas länger und facettenreicher gestaltet worden.

Los geht es um 14 Uhr mit dem Rennen der U5, Jahrgang 2014 und später. Es folgen dann die Rennen von U7 bis U15, die neu ins Programm aufgenommen wurden. Siegerehrungen sind für 15 Uhr und 17.30 Uhr vorgesehen. Dazu wird eine Tombola ausgespielt. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Teilnehmer. Anmeldungen sind nach Auskunft des Vereins bis 30 Minuten vor den einzelnen Rennen noch möglich.

(eb)