| 20:21 Uhr

VHS-Semesterstart
VHS stellt individuelle Bildungsangebote vor

Zum Semesterstart hat die Volkshochschule im Landkreis Merzig-Wadern eine Broschüre mit ihren neuen Angboten erstellt.
Zum Semesterstart hat die Volkshochschule im Landkreis Merzig-Wadern eine Broschüre mit ihren neuen Angboten erstellt. FOTO: VHS
Merzig-Wadern. Die Volkshochschule Merzig-Wadern startet in ihr neues Semester. Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Sprachkurs-Angebote. red

(red) Noch nie existierten in einer Gesellschaft so viele unterschiedliche Lebensentwürfe nebeneinander wie in unserer Zeit. Zwei Dinge haben viele dieser Lebenspläne gemein: Die Hoffnung, ein langes Leben in Gesundheit zu führen, und den Wunsch, immer wieder Neues für sich zu entdecken, neue Entwicklungen zu verfolgen und den eigenen Platz darin zu finden. Ersterem zuarbeiten und letzteres zu ermöglichen – ganz individuell, maßgeschneidert, bedürfnisorientiert – so könnte man die erklärte Mission der Volkshochschule Merzig-Wadern (VHS) zusammenfassen, die am Montag ihr neues Frühjahrssemester beginnt. Bei fast 800 Kursangeboten zu den großen Themenkreisen Gesundheit, Kommunikation, Kultur und Kreativität sollte für jeden etwas dabei sein.


„Unser Angebot orientiert sich an den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen des Einzelnen und bewegt sich damit immer weiter weg vom klassischen schulischen Lernen“, erklärt Torsten Rehlinger, im Hauptberuf Lehrer und seit 2016 Vorsitzender der VHS Merzig-Wadern, die aktuelle strategische Ausrichtung der VHS. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jedem diejenigen Kenntnisse zu vermitteln, die erforderlich sind, um sich nicht nur unter den gegenwärtigen, sondern auch für die Zukunft zu erwartenden Lebensbedingungen in unserer Gesellschaft zurecht zu finden – ohne dabei die eigene Individualität aufgeben oder sich verbiegen zu müssen. Das verstehen wir unter nachhaltiger Bildung“, so Rehlinger.

Sprache und Kommunikation sind Schwerpunktthemen: Mehr als ein Viertel der im kommenden VHS-Halbjahr angebotenen Lehrgänge sind Sprachkurse: „Sprachkurse sind nach wie vor unser Steckenpferd“, betont VHS-Geschäftsführerin Ulrike Heidenreich. „Im Bereich Fremdsprachen bieten wir die gesamte Bandbreite an – auf unterschiedlichsten Niveaustufen vom Anfänger bis zum Experten, für klassische wie exotische Fremdsprachen. Auf Anfrage seien auch individuelle Einzelschulungen oder das Ablegen international anerkannter Telc-Sprachprüfungen möglich, zum Beispiel für den Beruf oder das Studium im Ausland. Auch im Bereich der professionellen Kommunikation bietet die VHS jedes Jahr viele Weiterbildungen an: Von klassischer Rhetorik und Präsentationsseminaren über Schulungen zu Körpersprache und Konfliktmanagement bis hin zu Ausbildungen zu psychologischen Theorien und Methoden wie der Transaktionsanalyse oder des Neuro-Linguistischen Programmierens (NLP).

Auch im Bereich der Grundbildung hat die VHS in den letzten Jahren immer wieder von sich reden gemacht. In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung gibt es im kommenden Semester drei kostenlose Kurstypen: In deutscher Rechtschreibung, für Mathematik im Alltag und umfassende Alphabetisierungskurse auf verschiedenen Niveaustufen.

Neue kostenlose Vorträge zu medizinischen und psychologischen Fragen: Seit kurzer Zeit Jahr gibt es bei der VHS Vorträge von Ärzten und weiteren Experten zu Gesundheitsthemen und psychologischen Problemstellungen. Im kommenden Semester geht es unter anderem um Wirbelsäulenchirurgie, Herzkrankheiten und -infarkt, chronischen Schmerzen, die Volkskrankheit Divertikulose (Ausstülpungen im Darm), den diabetischen Fuß und weitere Themen, die für eine breite Zielgruppe interessant sein dürften. Weitere kostenlose Vorträge befassen sich unter anderem mit dem Schutz vor sexuellem Missbrauch bei Kindern, mit psychischen Störungsbildern bei Kindern und Jugendlichen, mit den Gefahren und Problemen im digitalen Alltag junger Menschen (Cyber-Mobbing) oder der Volkskrankheit Depression.



Reisen und Kultur: Die schönste Art der Weiterbildung ist für viele die Teilhabe an Kunst und Kultur. Im kommenden Semester lädt die VHS unter anderem zu einer Fahrt nach Bad Kreuznach, wo das Landesjugendsinfonieorchester Rheinland-Pfalz mit dem Starpianisten Joseph Moog konzertiert. Bei einer viertätigen Kulturreise in die „goldene Stadt“ Prag stehen gleich drei kulturelle Höhepunkte auf dem Programm: die Puccini-Oper „Tosca“, das Verdi-Meisterwerkes „Ein Maskenball“ und der Ballet-Klassiker „Die Schneekönigin“. Nicht nur für Kulturbeflissene interessant: Praktische Kenntnisse über Umgangsformen und gehobene Tischkultur bietet ein neues Dinner-Coaching inklusive Knigge-Beratung bei einem Drei-Gänge-Menü.

Ganz neu: Wanderfreuden mit der VHS: Momente stiller Hinwendung zur Natur, Bewegung in der frischen Luft und gute Gespräche mit Gleichgesinnten: Wandern liegt im Trend, tut Körper, Geist und Seele gut und ist nicht zuletzt deswegen neues Schwerpunktthema bei der VHS Merzig-Wadern. Erstmalig bei der VHS gibt es diesen Sommer eine einwöchige Wanderstudienreise nach Usedom. Wer lieber in heimischen Gefilden wandern und zur Ruhe kommen möchte, für den eignen sich Tageswanderungen mit Meditationen auf dem Offizierspfad bei Tholey. Speziell für Frauen ist das Angebot „Yoga und Wandern in Island“ und eine Wanderreise in die Vulkaneifel.

Wer seinem Körper etwas besonders Gutes tun will, sollte die neuen VHS-Angebote zum Thema „Gesundheitswandern“ ausprobieren. Es handelt sich dabei um zweieinhalbstündige Wandertouren durch das Merziger Umland mit physiotherapeutischen Übungen – eine Kombination, die sich positiv auf Kreislauf, Herz, Atmung, Beweglichkeit und Ausdauer auswirkt, während sich der Geist vom hektischen Alltag erholen kann. „Bei kostenlosen Schnupperwanderungen inklusive Gesundheitscheck kann jeder Interessierte für sich herausfinden, ob ihm diese Art des gesunden Wanderns Spaß macht. Der Kursleiter ist nicht nur zertifizierter Gesundheitswanderführer, sondern auch Natur- und Landschaftsführer beim Saarwaldverein und beim Deutschen Wanderverband“, sagt Heidenreich.

Wanderbegeisterung hin oder her – Heimatfreunde können sich auch sitzend bewegen lassen: von zwei Video-Dokumentationen mit dem ehemaligen Zeitungsredakteur Martin Peter Scherzinger, die sich dem Naturphänomen Saarschleife und der Skulpturenstraße „Steine an der Grenze“ widmen.

Schule für Wassersport: Seit Jahrzehnten unterhält die Volkshochschule im Landkreis Merzig-Wadern eine hauseigene Abteilung für Wassersport und bietet die Möglichkeit, die Sportbootführerscheine „Binnen“ und „See“ zu machen. „Die Nachfrage in diesem Bereich steigt stetig“, freu sich Ulrike Heidenreich. „Zu unserer Wassersportschule kommen Kunden aus dem ganzen Saarland. Aufgrund der tollen Resonanz weiten wir dieses Jahr unser Angebot signifikant aus.“ Zu diesem Zweck hat die VHS erst kürzlich ein neues Motorboot angeschafft.

Der Sportbootführerschein „Binnen“ berechtigt zum Führen von Motorbooten mit mehr als 15 PS und erlaubt das Befahren deutscher und europäischer Binnengewässer. Wassersport-Begeisterte, die an den Küsten Europas Motorboot fahren wollen, benötigen den Sportbootführerschein See. Daneben empfiehlt es sich, auch den entsprechenden Funkschein zu machen: Ausrüstungspflichtige Sportboote – zum Beispiel alle Charterschiffe – müssen mit einer Sprechfunkanlage ausgestattet sein, zu deren Bedienung man einen entsprechenden Funkschein benötigt. Wer nur auf Binnengewässern unterwegs ist, braucht einen Schein für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI). Bei der VHS kann man ab sofort beide Funkscheine machen – es gibt auch einen kombinierten Kurs.

Die Leiterin der VHS Merzig-Wadern, Ulrike Heidenreich.
Die Leiterin der VHS Merzig-Wadern, Ulrike Heidenreich. FOTO: Carina Hilt/VHS / SZ
Der Vorsitzende der VHS Merzig, Torsten Rehlinger.
Der Vorsitzende der VHS Merzig, Torsten Rehlinger. FOTO: Manuela Meyer mm@manuelameyer.co / Manuela Meyer Fotografie Mozarts