1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Energieverbrauch senken: Verbraucherzentrale gibt Spartipps fürs Badezimmer

Energieverbrauch senken : Verbraucherzentrale gibt Spartipps fürs Badezimmer

„Wer sparen will, muss nicht kalt duschen“ – das sagen die Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes und geben Tipps, wie Verbraucher Kosten und Energieverbrauch bei der Warmwasserbereitung senken können.

Für die Warmwasserbereitung verbraucht ein Durchschnittshaushalt nach Angaben der Verbraucherzentrale rund 20 Prozent seiner Energiekosten. „Daher heißt Wassersparen auch zugleich Energiekosten sparen – vor allem, wenn das Wasser mit Strom erwärmt wird“, sagt Energieberater Helmut Pertz. Oft reichten schon einfache Tipps und das Überprüfen des eigenen Verhaltens, um Wasser und Energie zu sparen. Zum Beispiel könnten so genannte Strahlregler an den Wasserarmaturen angebracht werden. Pertz erläutert: „Diese kostengünstigen Wasserspargeräte mischen dem Wasser Luft bei, und verringern so den Wasserdurchsatz und damit den Energieverbrauch für die Wassererwärmung.“ Durch die Verwendung einer Sparbrause beim Duschen verringere sich der Wasserbedarf ohne Komforteinbuße fast um die Hälfte, fügt der Experte hinzu. Doch er hat auch eine Warnung: „Für drucklose Boiler und ungeregelte Durchlauferhitzer sind Sparbrausen aus technischen Gründen leider ungeeignet.“

Auch am Waschbecken lasse sich ganz einfach Energie sparen, meint der Energieberater. In nahezu allen Haushalten gebe es Einhand-Mischbatterien im Badezimmer. Pertz: „Die meisten Verbraucher stellen den Hebel in die Mittelposition. Bei der Mehrzahl der Armaturen wird dann aber automatisch Warmwasser beigemischt, auch wenn es zum Händewaschen gar nicht gewünscht wird.“ Wird der Hebel beim Händewaschen nach rechts auf „kalt“ gestellt, können laut Verbraucherzentrale im Jahr bis zu 30 Euro eingespart werden. Neuere Armaturen sind bereits so konstruiert, dass sich die Einstellung „kalt“ in der Mitte befindet, sagt der Fachmann abschließend.

Anmeldung zur persönlichen Beratung unter Tel. (0800) 8 09 80 24 00 oder in der Verbraucherberatungsstelle in Merzig, Am Gaswerk 10 (gegenüber Stadtwerke), Tel. (0 68 61) 54 44.

www.verbraucherzentrale
-energieberatung.de