1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

US-Chor begeistert in Merzig

US-Chor begeistert in Merzig

Merzig. Solch vergnügliche Abende wünscht man sich öfter: Gediegen, fast intim die Atmosphäre und hochkarätig das Programm! Die US-Amerikanische Gesangsgruppe Yale Alley Cats war am Sonntag zum Gastspiel ins Hotel Roemer gekommen - dem Haus selbst und dem Deutsch-Amerikanischen Institut sei Dank

Merzig. Solch vergnügliche Abende wünscht man sich öfter: Gediegen, fast intim die Atmosphäre und hochkarätig das Programm! Die US-Amerikanische Gesangsgruppe Yale Alley Cats war am Sonntag zum Gastspiel ins Hotel Roemer gekommen - dem Haus selbst und dem Deutsch-Amerikanischen Institut sei Dank. Das Repertoire des Chores, an Amerikas Vorzeige-Uni Yale beheimatet, entführte in die Tiefen amerikanischen Chorgesanges. Der Auftritt verriet, warum der Gesang in Gemeinschaft in den Staaten einen anderen, höheren, Stellenwert genießt, als bei uns. Die Literatur war alles andere als verstaubt und alle Vorträge kamen unverkrampft und locker. Die gut 50 Zuhörer sahen und hörten vor allem, welchen Spaß die jungen grandiosen Stimmen mit ihrem Repertoire haben, und wie sie nicht nur ihre Lieder - durchweg Traditionals - vortrugen, sondern zu vielen Stücken auch mit fast diebischer Freude schauspielerten. Das gefiel dem Publikum, das ohne Barriere nur wenige Meter vom Chor wegsaß und hautnah eine hinreißende Performance erlebte. Zwischen den Programmblöcken servierte die Roemer-Küche ein amerikanisches Büfett - ein perfekter USA-Abend ganz ohne Visum-Stress und Flugkosten. wopwww.yalealleycats.com