Untere Saar kann mit einem Remis den Aufstieg perfekt machen

Untere Saar kann mit einem Remis den Aufstieg perfekt machen

Merzig. Die Handball-Oberliga RPS schaut an diesem Wochenende nach Friesenheim. Genauer gesagt ins Sportzentrum Ludwigshafen, wo die HF Untere Saar am Samstag, 17. Mai, 20 Uhr, ihr Meisterstück machen können. Ein Remis bei der Zweitliga-Reserve der TSG reicht. Der Aufstieg in die Regionalliga Südwest wäre perfekt

Merzig. Die Handball-Oberliga RPS schaut an diesem Wochenende nach Friesenheim. Genauer gesagt ins Sportzentrum Ludwigshafen, wo die HF Untere Saar am Samstag, 17. Mai, 20 Uhr, ihr Meisterstück machen können. Ein Remis bei der Zweitliga-Reserve der TSG reicht. Der Aufstieg in die Regionalliga Südwest wäre perfekt. Bei einer Niederlage des Tabellenführers und einem Sieg von Verfolger Saulheim gegen Biewer-Pfalzel fiele die Entscheidung am letzten Spieltag. Den nötigen Punkt müssten die Wölfe dann im Heimspiel gegen den TV Homburg holen. Der Respekt vor Friesenheim II sei da, sagt HF-Trainer Berthold Kreuser vor der Reise zum Tabellenneunten. Angst habe man aber keine. "Wer in Zweibrücken und in Illtal gewinnt und in Saulheim einen Punkt holt muss sich vor dieser Auswärtsaufgabe nicht fürchten."ros