| 20:33 Uhr

Deutsche Meisterschaft im RKK
TSC Gisingen-Brotdorf feiert seine deutschen Meister

Tanzmariechen Adina Leinen des TSC Gisingen-Brotdorf.
Tanzmariechen Adina Leinen des TSC Gisingen-Brotdorf. FOTO: TSC Gisingen-Brotdorf
Brotdorf. (ekj) Mit gleich zehn Tänzen startete der TSC Gisingen-Brotdorf bei der zwölften Deutschen Meisterschaft der Rheinischen Karnevals-Kooperation (RKK) im karnevalstischen Tanzsport. Jedes Jahr treten dort Tänzer aus ganz Deutschland gegeneinander an und tanzen um den Titel „Deutscher Meister“. Samstags ging es für die Kinder (sechs bis elf Jahre) und die Junioren (zwölf bis 15 Jahre) genau darum.

(ekj) Mit gleich zehn Tänzen startete der TSC Gisingen-Brotdorf bei der zwölften Deutschen Meisterschaft der Rheinischen Karnevals-Kooperation (RKK) im karnevalstischen Tanzsport. Jedes Jahr treten dort Tänzer aus ganz Deutschland gegeneinander an und tanzen um den Titel „Deutscher Meister“. Samstags ging es für die Kinder (sechs bis elf Jahre) und die Junioren (zwölf bis 15 Jahre) genau darum.


Tanzmariechen Lara Mangione startete als erste von 16 Tänzerinnen in ihrer Kategorie und sicherte sich den zehnten Platz. Die Juniorengarde des TSC Gisingen-Brotdorf belegte den sechsten Platz. Anschließend zeigten Maike Jager und Andre Pauly als Tanzpaar auf der Bühne ihr Können - und sicherten sich mit 44,3 von 50 möglichen Punkten den dritten Platz. Doch Zeit für Erholung blieb kaum, denn einige Minuten später ging es für Maike Jager erneut auf die Bühne, diesmal als Solotänzerin. Sie belegte den vierten Platz. Kurz nach ihr ging Vereinskameradin Adina Leinen in der gleichen Kategorie an den Start. Die junge Tänzerin galt als eine der Favoritinnen auf den ersten Platz, allerdings hatte eine Konkurrentin bereits mit 48,1 von 50 möglichen Punkte vorgelegt. Doch Adina Lima ließ sich nicht verunsichern und überzeugte die Jury. Mit 49,2 Punkten wurde sie Deutsche Meisterin.

Einen Tag später ging die Altersklasse ab 16 Jahren an den Start. Die Garde konnte sich Platz fünf sichern. Bei den Tanzmariechen gingen gleich drei Tänzerinnen für den TSC Gisingen-Brotdorf ins Rennen. Laura Cavelius belegte mit 46,5 Punkten den neunten Platz. Jennifer Jager und Jasmin Leinen legten beide Höchstleistungen aufs Parkett und wurden von der Jury mit einer entsprechend hohen Punktzahl belohnt. Leinen belegte  mit 47,8 Punkten den zweiten Platz, und Jager sicherte sich mit 49,8 von 50 möglichen Punkten den ersten Platz. Bereits zum vierten Mal in Folge ist Jennifer Jager damit Deutsche Meisterin.