| 21:00 Uhr

Traditioneller Schützentag in Saarlouis
Kreisschützentag huldigt seinen Majestäten

Das neue Kreisschützen-Königshaus präsentiert sich mit Königs- und Prinzenpaar, Pagen, Rittern und Hofdamen.
Das neue Kreisschützen-Königshaus präsentiert sich mit Königs- und Prinzenpaar, Pagen, Rittern und Hofdamen. FOTO: Johannes A. Bodwing
Merzig-Wadern/Saarlouis. Mit reichlich Böllerschüssen startete das 49. Pieper-Oktoberfest in Saarlouis. Ein Stelldichein der Schützenvereine.

Ein Wochenende lang war das Festzelt auf dem Großen Markt von Saarlouis ein Zentrum ausgelassener Stimmung beim 49. Pieper-Oktoberfest.


Zu dessen Auftakt hieß es: zuerst die Ohren zuhalten. Denn zum Festbeginn am Samstag donnerten an der alten Schleusenbrücke 14 Böllerschüsse. Gegen 14 Uhr startete dann der Festzug von Höhe des Stadtgartens zum Großen Markt. Etwa 350 Schützen zogen durch die mit Zuschauern gesäumte Deutsche Straße zum Festzelt. An der Spitze der Musikverein Fremersdorf, gegen Schluss folgte der Fanfarenzug Ensdorf. Dazwischen 20 Vereinsfahnen sowie Schützenkönige und -königinnen auf den beiden Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern. Insgesamt nahmen 28 Vereine teil.

Seit etwa zehn Jahren bildet das Oktoberfest in Saarlouis den Rahmen für diese Feier des Schützenkreises Saarlouis-Merzig. Der entstand 2015 aus den Schützenkreisen der beiden Landkreise. Feierlich wurden später die Fahnen durchs Zelt getragen und schließlich auf der Bühne aufgestellt. „Wir sind ein Schützenkreis“, sagte Kreisschützenmeister Walter Follmann zur Begrüßung im Festzelt. Zusammengekommen seien sie, „um unser Brauchtum hier zu feiern“. Mit 4200 Mitgliedern „ist es der mitgliederstärkste Schützenkreis im Saarland“, sagte Oberbürgermeister und Schirmherr Peter Demmer. Die Schützen „vereinen perfekt Sportlichkeit und Tradition“, äußerte sich Frank Wagner als Vertreter des Landkreises Merzig-Wadern. Zum Zusammenschluss der Schützenkreise sagte er: „Wir sind stolz darauf, dass sie den Anfang gemacht haben bei der interkommunalen Zusammenarbeit.“



Gegen 15 Uhr kamen die Majestäten für das kommende Schützenjahr in Amt und Würden. Mit dabei waren die Oberschützenmeister Reinhold Heinen und Birgit Kühn. Zum neuen Königshaus des Schützenkreises Saarlouis-Merzig gehört das Kreisprinzenpaar mit Celine Mosell, Schützenverein Tell Dillingen-Pachten, und Leon Thieser, St. Hubertus Saarhölzbach. Das Seniorenkönigspaar sind Andrea Jung, Tell Dillingen-Pachten, sowie Udo Schmitt, Hubertus Wadgassen. Den Königstitel erlangten zwei, die auch privat ein Paar sind: Christina und Thomas Plewka von der Schützengemeinschaft Rehlingen-Siersburg.

Der Festzug erreicht den Großen Markt in Saarlouis. Foto: Johannes A. Bodwing
Der Festzug erreicht den Großen Markt in Saarlouis. Foto: Johannes A. Bodwing FOTO: Johannes A. Bodwing