Fußball-Verbandsliga Was Reimsbach so richtig wurmt

Losheim/Reimsbach · Verbandsligist hadert über einen abgesprungenen Spieler – und über die schwache Rückrunde. Schwarzer Tag für Losheim.

 Reimsbachs Spielertrainer Fabio Groß, hier rechts im Zweikampf mt Fabian Koch von der SG Perl-Besch, ärgert sich über die schwache Rückrunden-Bilanz seines Teams und über einen abgesprungenen Neuzugang,

Reimsbachs Spielertrainer Fabio Groß, hier rechts im Zweikampf mt Fabian Koch von der SG Perl-Besch, ärgert sich über die schwache Rückrunden-Bilanz seines Teams und über einen abgesprungenen Neuzugang,

Foto: Oliver Altmaier

Es war nicht der Tag des SV Losheim. Am Mittwoch empfing der Fußball-Verbandsligist den 1. FC Saarbrücken II zu einem Nachholspiel und kassierte eine 1:5-Pleite. Bereits zur Pause führte der Gast nach zwei Toren von Ram Jashari (7. und 36. Minute) und einem Tor von Alper Özdogan (29.) mit 3:0. Direkt nach der Pause machte Jashari mit seinem dritten Treffer alles klar. Zwar konnte Rouven Friedrich nach einer Stunde auf 1:4 verkürzen, doch Sinan Tomzik stellte nach 77 Minuten den Vier-Tore-Abstand wieder her. Losheim, das am Sonntag, zum letzten Spieltag nach Rehlingen-Fremersdorf reist (Anpfiff: 15 Uhr), bleibt auf Rang fünf.