1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Stelen in Wadrilltal zeigen Texte, die zum Nachdenken anregen sollen

Impulswanderung : Eine Wanderung im Zeichen der Barmherzigkeit

Entlang des beliebten Höhenwegs von der Bruder-Klaus-Kapelle bis zum Segelflugplatz im Wadrilltal sind Stelen mit den Abbildungen der sogenannten Sieben Werke der Barmherzigkeit aufgestellt. Initiiert wurden sie von Pastor Jakob Spaniol anlässlich des Weltjugendtages 2005. Gemeindereferentin Tanja Buchheit-Thewes hat  mit ihrem kleinen Team die Stelen der Barmherzigkeit für die laufende Fastenzeit bis zum Osterfest mit neuen Schrifttafeln versehen und den Weg zu einer Impulswanderung umgewandelt.

„An jeder der sieben Stelen, aber auch an der Bruder-Klaus-Kapelle hängen Texte, die Impulse vermitteln, die zum Innehalten und Nachdenken anregen sollen“, klärt die Referentin auf. An fast allen Stelen sind zudem Karten hinterlegt, die mitgenommen werden können. Der Weg entlang der Stelen dauert etwa eine halbe Stunde. „Der etwas besondere Spaziergang ist so gedacht, dass Mann oder Frau alleine oder zu zweit die Wegstrecke gehen“. Besichtigen kann man sie  auf der Anhöhe zwischen Gehweiler und Oberlöstern/Buweiler. Diese Strecke wird vielfach von Wanderern und Radfahrern genutzt, aber auch von Pilgern, die von Schloss Dagstuhl bis zur Kapelle diese Strecke zurücklegen. Besonders häufig besucht wird dieser Ort im September zur Wallfahrt am Fest des frommen Mannes. Buchheit-Thewes und ihr Team würden sich freuen, wenn möglichst viele Gläubige das Angebot bis zum Osterfest nutzen würden. Dies umso mehr, weil in unmittelbarer Nähe der Kapelle die eindrucksvollen Skulpturen der Straße des Friedens stehen sowie die römischen Monumentalgrabmäler, die aufgrund von bedeutsamen archäologischen Funden rekonstruiert wurden, sehenswert.