| 20:59 Uhr

Merzig-Wadern
Bei den Kartoffeltagen dreht sich alles um die tolle Knolle

Schmackhafte Kombination: Kartoffeln und Kräuter.
Schmackhafte Kombination: Kartoffeln und Kräuter. FOTO: Naturpark Saar-Hunsrück/Maiga Werner
Merzig-Wadern. Rund um die tolle Knolle dreht sich alles bei den traditionellen Kartoffeltagen Saar-Hunsrück, die seit dem Wochenende und noch bis Sonntag, 21. Oktober, in der Region Saar-Hunsrück stattfinden. Wie der Naturpark Saar-Hunsrück mitteilt, werden im Rahmen der Aktion ausschließlich regional produzierte Kartoffeln für die Vielzahl der angebotenen Gerichte verarbeitet.

Alle teilnehmenden Gastronomen sind Mitglied in den Initiativen „Ebbes von Hei“, „SooNahe“ oder von Slow-Food, stehen also für die Verwendung regional hergestellter und saisonal verfügbarer Produkte.


Im Saarland und im Hunsrück wurde die „Grumbeer“ schon sehr früh angebaut. Dabei sind die Zubereitungsarten damals wie heute sehr vielfältig: Sie wird gebraten, gebacken, gedämpft, gequellt, gestampft, zu einer Suppe gekocht, zu Schales oder Dibbelabbes gerieben und neuerdings sogar zu Grombeerwurschd (Kartoffelwurst) verarbeitet. Im Rahmen der Kartoffeltage werden die beteiligten Gastronomen ein umfangreiches Spektrum von einfachen traditionellen Kartoffelgerichten bis hin zu raffinierten Kreationen anbieten. Daneben gibt es ein umfangreiches und vielfältiges Rahmenprogramm der beteiligten Tourist-Informationen und der Gastronomen. Das Programm reicht von kulinarischen Wanderungen bis zu exklusiven Kartoffelbuffets.

Alle Informationen zu den Kartoffeltagen und den weiteren kulinarischen Aktionen in der Wanderregion Saar-Hunsrück finden sich in der 80-seitigen Programmbroschüre „Kulinarischer Jahreskalender 2018“ und online. Dort sind auch die Speisekarten der teilnehmenden Restaurants zu den Kartoffeltagen eingestellt.



Die Broschüre ist kostenlos erhältlich beim Wanderbüro Saar-Hunsrück in Losheim am See, Tel. (0 68 72) 9 01 81 00, E-Mail: info@saar-hunsrueck-steig.de, den Naturpark-Informationszentren Hermeskeil und Weiskirchen, bei allen teilnehmenden Restaurants und in den Tourist-Informationen der Region.