Sprechstunde über Inkontinenz

Sprechstunde über Inkontinenz

Merzig. "Inkontinenz bei Frauen und Männern" ist die große Sprechstunde am Mittwoch, 10. März, ab 19 Uhr in der Merziger Stadthalle überschrieben. Für das Podium, besetzt mit Ärzten und Beckenbodentrainerinnen, haben unter anderem Sanitätsrat Armin Malter, der Chefgynäkologe der SHG-Klinik, Carl Siebels, Prof. Dr

Merzig. "Inkontinenz bei Frauen und Männern" ist die große Sprechstunde am Mittwoch, 10. März, ab 19 Uhr in der Merziger Stadthalle überschrieben. Für das Podium, besetzt mit Ärzten und Beckenbodentrainerinnen, haben unter anderem Sanitätsrat Armin Malter, der Chefgynäkologe der SHG-Klinik, Carl Siebels, Prof. Dr. Schahnaz Alloussi, Chefarzt der Urologie im Städtischen Klinikum Neunkirchen, Dr. Peter Henkel, Proktologe am Merziger SHG-Klinikum, und Frauenärztin Gabriele Kirch-Thinnes zugesagt. Auch die beiden Beckenboden-Trainerinnen Maria Müller und Ulrike Konter geben Auskunft. Mit dem Info-Abend plant Gastgeberin Helge Caspary, dieses Thema aus der Tabuzone zu holen und Betroffenen Infos zu bieten, wie sie sagt. Grußworte kommen vom saarländischen saarländischen Gesundheitsminister Georg Weisweiler und dem Merziger OB Alfons Lauer. Der Eintritt ist frei. Unterstützt wird der Infoabend von Pro Merzig, bei dem die Besucher der Möglichkeit haben, die Referenten vertraulich zu befragen, von der Stadt Merzig, der AOK-Gesundheitskasse, vom Merziger Gewerbeverband VHG, von der Sparkasse Merzig-Wadern, der Merziger Druckerei und der Gesundheitsregion Saar. Studenten des akademischen Lehrkrankenhauses der Uni informieren über Hilfsmittel.Mediziner wissen, dass etwa jeder zehnte Bundesbürger über 65 Jahre und 30 Prozent der über 80-Jährigen ihren Harn und Stuhl nicht mehr willkürlich zurückhalten. Vielfältige Ursachen gebe es laut der Experten dafür. Bei Frauen nennen sie meistens anatomische Veränderungen als Grund. Bei Männern drückt häufig eine vergrößerte Prostata auf das Verschlusssystem. Als weitere Ursachen geben die Fachleute neurologische Störungen, wie Rückenmarksverletzungen, aber auch Harnwegsinfekte an Blasensteine oder Tumore. Die Veranstaltung in der Merziger Stadthalle beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Infomaterial liegt aus. red