1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Sprachkurse für Grenzgänger bei der CEB

Sprachkurse für Grenzgänger bei der CEB

Hilbringen. Mit Unterstützung der Arbeitsagentur wendet sich die Christliche Erwachsenenbildung mit ihrem Sprachenangebot an Arbeitnehmer auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven, vor allem an zukünftige Grenzgänger, die sich vorstellen können, in oder mit Luxemburg oder Frankreich zu arbeiten

Hilbringen. Mit Unterstützung der Arbeitsagentur wendet sich die Christliche Erwachsenenbildung mit ihrem Sprachenangebot an Arbeitnehmer auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven, vor allem an zukünftige Grenzgänger, die sich vorstellen können, in oder mit Luxemburg oder Frankreich zu arbeiten. Der Unterrichtsinhalt orientiert sich daher schwerpunktmäßig an der Sprache der Arbeits- und Berufswelt und bereitet vor allem für den Einsatz in Luxemburg vor. Hier scheint sich der Stellenmarkt schneller als in Deutschland von der Wirtschaftskrise zu erholen und neue Chancen zu bieten. In den Stellenanzeigen unseres Nachbarlandes wird aber auch deutlich, wie wichtig, meist sogar unabdingbar Kenntnisse aller drei Staatssprachen sind - ein Umstand, der sich auch in der Höhe des Gehaltes bemerkbar machen kann.Individuelle Einstufung Am Montag, 14. Juni, werden drei Französisch-Maßnahmen in Vollzeitform beginnen. Die Kurse unterscheiden sich durch die Vorkenntnisse der Teilnehmer. Durch eine individuelle Einstufung wird die richtige Kurswahl abgesichert. Die Teilnehmer können, ihren Vorkenntnissen in Französisch entsprechend, in einen Kurs einsteigen und sich während der drei Monate in Gruppen von maximal 20 Leuten weiter in die Sprache vertiefen. Parallel dazu lernen sie "Lëtzebuergesch" von Grund auf und bekommen von muttersprachlichen Dozenten auch kulturelle Hintergründe und Landeskunde vermittelt. EDV-Kenntnisse Als Drittes kommt für Leute mit sehr guten, umfangreichen Vorkenntnissen ein Kurs auf dem Niveau B 2 hinzu, der mit Vermittlung von EDV- und Office-Kenntnissen in Französisch kombiniert ist. Im Anschluss daran gibt es für alle die Möglichkeit, in einem vierwöchigen Praktikum vor Ort die neu erworbenen Kenntnisse einzusetzen, zu testen und zu verfestigen. Weitere Kurse - auch in der Kombination Englisch mit Luxemburgisch - werden folgen. Diese zertifizierten Maßnahmen mit werden von der Agentur für Arbeit gefördert. redNähere Informationen und persönliche Beratung: CEB-Akademie Hilbringen, Telefonnummer (0 68 61) 93 08 27 oder info@ceb-akademie.de.