1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Sieben neue Corona-Fälle und eine Verstorbene im Kreis Merzig-Wadern

Zahlen von Mittwoch : Sieben neue Corona-Fälle und eine Verstorbene im Kreis Merzig-Wadern

Eine 82-Jährige aus Merzig ist verstorben, während sie an Corona erkrankt war. Dies hat der Landkreis Merzig-Wadern mitgeteilt. Somit steigt die Anzahl der Menschen aus dem Kreis Merzig-Wadern, die an oder mit Corona verstorben sind, auf insgesamt 41.

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, sind am Mittwoch sieben neue Corona-Fälle bekannt geworden. Vier der Betroffenen leben in Merzig und jeweils einer in Wadern, Beckingen sowie Perl. Als genesen gelten seit gestern drei weitere zuvor Erkrankte – jeweils einer aus Wadern, Perl und Losheim am See.

Somit sind derzeit 101 Bürger des Grünen Kreises an Corona erkrankt. Nach Angaben des Landratsamtes verteilen sich die Fälle folgendermaßen auf die Städte und Gemeinden: 27 Betroffene leben in Losheim am See, 24 in Merzig, 21 in Wadern, 14 in Beckingen, 13 in Perl sowie jeweils einer in Weiskirchen und Mettlach.

Seit Beginn der Pandemie haben sich laut den Zahlen des Landratsamtes insgesamt 2442 Menschen aus dem Kreis Merzig-Wadern nachweislich mit Covid-19 angesteckt. 2300 Betroffene gelten mittlerweile wieder als genesen.

Von den 101 Menschen, die derzeit erkrankt sind, ist nach den Worten des Landkreises bei 16 eine Infektion mit einer der Virus-Mutationen nachgewiesen worden. Insgesamt hat es bereits 22 solcher Fälle gegeben. Einmal ist laut Landkreis die südafrikanische Variante nachgewiesen worden, in den weiteren 21 Fällen die britische.

Der Inzidenz-Wert für den Landkreis Merzig-Wadern ist am Mittwoch wieder unter die 50er-Grenze gesunken und lag bei 48,40 (Dienstag: 51,3). Der Wert gibt die Anzahl der Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage an. Ende der vergangenen Woche war er erstmals seit Oktober unter 50 gesunken, dann aber wieder gestiegen.