| 20:52 Uhr

Zertifikatsübergabe
Sprach-Zertifikate für Merziger Gymnasiasten

Die Merziger Gymnasiasten haben erfolgreich die Sprachtests der Volkshochschule bestanden.
Die Merziger Gymnasiasten haben erfolgreich die Sprachtests der Volkshochschule bestanden. FOTO: Corinna Hilt
Merzig. 37 Schüler des Merziger Gymnasiums am Stefansberg (GaS) aus den Klassenstufen 10 und 11 haben erfolgreich eine Fremdsprachenprüfung der Telc-GmbH, eines Tochterunternehmens des VHS-Verbandes, absolviert. Bei der international anerkannten Zertifikatsprüfung wurden Spanisch- und Französischkenntnisse abgefragt.

Bei dem Test, die die 37 Schüler des Merziger Gymnasiums nun erfolgreich absolviert haben, handelte sich zum einen um eine so genannte skalierte Prüfung „Spanisch B1/A2“ sowie um „normale“ A2- bzw. B1-Prüfungen in Französisch. „Skaliert“ bedeutet, dass mit dem Erreichen einer bestimmten Punktzahl im Test das Sprachniveau A2 und damit das Zertifikat A2 erzielt wird. Wird in derselben Prüfung eine entsprechend definierte höhere Punktzahl erreicht, wird das Sprachniveau B1 dokumentiert, und der Absolvent erhält ein B1-Zertifikat. Auf Niveau A2 sind einfache Gespräche in typischen alltäglichen Situationen möglich, einfache grammatische Strukturen werden beherrscht. Absolventen der Stufe B1 können sich im Alltag, auf Reisen und im eigenen Interessengebiet verständigen und dabei über Erlebnisse berichten, Ziele beschreiben und Ansichten begründen. Das Niveau B1 umfasst zudem alle wichtigen grammatischen Strukturen.


Alle neun Prüflinge für „Französisch A2“ konnten sich über ihre bestandene Prüfung freuen, 14 Teilnehmer für Französisch erreichten ein B1-Zertifikat. 14 Schülerinnen und Schüler hatten sich der skalierten Spanisch-Prüfung B1/A2 gestellt. Zehn von ihnen erreichten das Sprachniveau A2, vier sogar das Sprachniveau B1. „Das ist sehr bemerkenswert, da es sich bei Spanisch um die dritte Fremdsprache handelt, die erst in der 8. Klasse begonnen wurde“, freute sich Wilfried Schmidt, der als neuer Direktor des Verbandes der Saarländischen Volkshochschulen zur Zertifikatsübergabe nach Merzig gekommen war. Schmidt verwies darauf, dass Fremdsprachen der Schlüssel und das Fenster zu neuen Welten und Freundschaften seien und ermutigte die Schülerinnen und Schüler, ihre neu erworbenen Fähigkeiten auch in Zukunft anzuwenden.

Die Schüler hatten sich freiwillig über den normalen Unterricht hinaus auf die Prüfung vorbereitet. Schulleiter Albert Ehl gratulierte den Schülerinnen und Schülern und dankte den Fachlehrerinnen Birgit Serf-Schilz und Marliese Simon, die die Schüler bei den Prüfungsvorbereitungen unterstützt hatten. Ulrike Heidenreich, Geschäftsführerin der Volkshochschule Merzig-Wadern, überreichte die Telc-Zertifikate und hob die Bedeutung des international anerkannten Telc-Zertifikats für den weiteren professionellen Lebensweg hervor, etwa bei Bewerbungen oder Auslandsaufenthalten.