Neueröffnung als Hotel Traditionsgasthaus Schinderhannes in Weiskirchen lebt wieder auf

Weiskirchen · Der im heilklimatischen Kurort über Jahrzehnte bekannte Schinderhannes wurde nun als modernes Hotel neu eröffnet. Die Inhaber wollen an alte Zeiten anknüpfen.

 Das synchrone Durschneiden des blauen Eröffnungsbandes müssen die Beteiligten noch üben. Von links: Wolfgang Hübschen, Birgit Grauvogel, Judith und Nicolas Petit sowie Daniela Schlegel-Friedrich

Das synchrone Durschneiden des blauen Eröffnungsbandes müssen die Beteiligten noch üben. Von links: Wolfgang Hübschen, Birgit Grauvogel, Judith und Nicolas Petit sowie Daniela Schlegel-Friedrich

Foto: Ackermann Dieter

Beim Blick vom Kreisel in die Trierer Straße mag mancher Weiskircher am Sonntag erstaunt zweimal hingeschaut haben: restlos alle Auto-Stellplätze in Richtung Rathaus zugeparkt. Das erinnerte doch stark an die besten, aber längst vergangenen Zeiten des heilklimatischen Kurorts vor der Gesundheitsreform, als die damals noch üppig vorhandene Gastronomie des Ortes nach dem „Fango“ in den Hochwald-Kliniken zum abendlichen „Tango“ eingeladen hatte.