1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Saarlandpokal: Mettlach weiter, Schwemlingen muss nochmal ran

Saarlandpokal: Mettlach weiter, Schwemlingen muss nochmal ran

Mettlach/Schwemlingen. Mit einem überzeugenden Auftritt hat Fußball-Saarlandligist SV Mettlach am Mittwochabend das Achtelfinale im Fußball-Saarlandpokal erreicht. Bei Viktoria Hühnerfeld gab es einen 3:1-Sieg (3:0). Gegenüber dem Reimsbach-Spiel hatte Trainer Werner Weiß die Mannschaft auf fünf Positionen verändert. "Das hat sich aber keineswegs negativ ausgewirkt, im Gegenteil

Mettlach/Schwemlingen. Mit einem überzeugenden Auftritt hat Fußball-Saarlandligist SV Mettlach am Mittwochabend das Achtelfinale im Fußball-Saarlandpokal erreicht. Bei Viktoria Hühnerfeld gab es einen 3:1-Sieg (3:0). Gegenüber dem Reimsbach-Spiel hatte Trainer Werner Weiß die Mannschaft auf fünf Positionen verändert. "Das hat sich aber keineswegs negativ ausgewirkt, im Gegenteil. Bis zum Seitenwechsel hatten wir drei Tore vorgelegt, so dass der Sieg nie in Gefahr geraten konnte", blickt Uwe Lehnertz, Fußball-Abteilungsleiter, auf die Partie zurück. Den ersten Treffer markierte Benedikt Kremer, Pascal Reiter erhöhte auf 2:0. "Der dritte Treffer von Christian Lutz war allein schon das Eintrittsgeld wert", schwärmte Lehnertz. Am Mittelkreis begann eine Ballstaffette über drei, vier Positionen, die Lutz mit einem 20-Meter-Kracher volley unter die Latte abschloss. In Hälfte zwei schaltete die Mettlacher Elf im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück und gestattete den zwei Spielklassen tiefer spielenden Gastgebern mit dem ersten Schuss aufs Mettlacher Gehäuse auch den Ehrentreffer. Die Partie der SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern bei der SSV Saarlouis (Kreisliga A Saar) wurde nach 35 Minuten abgebrochen, weil das Flutlicht ausgefallen war. Zu diesem Zeitpunkt führte die SG mit 1:0. Das Tor hatte Klaus Peter Schröder bereits in der ersten Minute erzielt. Die Partie wird am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr nachgeholt. Am gleichen Tag findet auch das Spiel der SG Perl/Besch gegen Oberligist SV Auersmacher statt. Anstoß hier ist um 19 Uhr. Ausgelost ist bereits das Achtelfinale, das am 11. November ausgetragen, wird. Mettlach muss bei den Sportfreunden Winterbach (Landesliga Nordost) antreten, während der Sieger der Partie Saarlouis gegen Schwemlingen gegen Viktoria St. Ingbert spielen muss. Der Sieger des Spiels Perl/Besch gegen Auersmacher empfängt Oberligist FC Homburg. eb