1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Saarländisches Literaturfestival mit Pater Anselm Grün

Saarländisches Literaturfestival : Pater Anselm Grün: Wie Sorge tragen gelingt

m Rahmen des Saarländischen Literaturfestivals wird der deutsche Benediktinerpater und Autor Pater Anselm Grün im Cloef-Atrium in Orscholz zu Gast sein. Am Donnerstag, 28. März, ab 19 Uhr, spricht er über das Thema „Vom Ich zum Du“.

Sorge ist Liebe – davon geht Pater Anselm in seinem Vortrag aus. Er gibt durch Geschichten, Erfahrungen und Rituale aus seiner seelsorgerischen Praxis Beispiele, wie gute Sorge gelingt und was sie für unser Leben bedeuten kann.

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, Sorge tragen für die Flüchtenden, die zu uns kommen. Ebenso wie für die alten Eltern, die Kollegen, die Mitbrüder. Hat das etwas mit Hingabe zu tun? Was sind die Quellen dieser Nächstenliebe? Hat sie Grenzen oder kann sie grenzenlos sein? Verwandelt uns die Sorge um jemanden? Gibt uns Jesus dafür ein Beispiel? In München hat die Caritas einen guten Slogan: „Nah am Nächsten“. Aber manchmal ist der Nächste vielleicht auch am anderen Ende der Welt. Sorge kann erdrücken. Und auch die Sorge um sich selbst ist eine Sorge. Sich um den anderen sorgen ohne von sich abzusehen – wie macht man das?

In seinem Buch möchte Anselm Grün vor allem die positive Bedeutung der Sorge bedenken. Natürlich hat er auch die Gefahren im Blick, wenn sich jemand zu viel Sorgen macht. Ihm geht es darum, sorgfältig mit diesem Begriff „Sorge“ umzugehen und zu betrachten, welche Rolle sie in unserem Zusammenleben mit anderen und in unserem Umgang mit dem Augenblick und mit der Zukunft spielen kann. Er gibt in dem Buch spirituelle und praktische Antworten auf diese Fragen.

Tickets für den Vortrag am 28. März sind in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Ticket-Büro in der Stadthalle und unter Telefon (0 68 61) 9 36 70 erhältlich.