1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Saarbrücken und Wadern: Ende April gab es im Saarland zwei Drogentote

Zahl der Opfer steigt auf 13 : Ende April gab es im Saarland zwei Drogentote

Anhand von Obduktionen ermittelte die Polizei, woran die Frau aus Saarbrücken und der Mann aus Wadern verstarben.

Das Saarland verzeichnet zwei weitere Drogetote. Bereits am 28. April verstarb eine 37-jährige Frau aus Saarbrücken in ihrer Wohnung. Laut Landespolizeipräsidium stellte sich die Todesursache bei einer Obduktion heraus.

Zwei Tage später starb ein 50-jähriger Mann aus Wadern in der Wohnung seiner Lebensgefährtin. Auch hier ergab die Obduktion als Todesursache eine „Drogenintoxikation“, wie die Polizei meldet. Damit steige die Zahl der Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020 auf 13.