Was jetzt für die kommenden Wochen entscheidend ist „Spannendes Weinjahr“: So schätzt Saar-Winzerpräsident Philip Hoffmann den Weinjahrgang ein

Merzig-Wadern · Die Trockenheit zwischen Mai und Juli diesen Jahres hat besonders jungen Weinreben zugesetzt. Mit was für einem Weinjahr Winzerpräsident Philipp Hoffmann rechnet.

Der saarländische Winzerpräsident Philip Hoffmann bei der Weinlese im vergangenen Jahr.

Der saarländische Winzerpräsident Philip Hoffmann bei der Weinlese im vergangenen Jahr.

Foto: Ruppenthal

Viel Sonne und ausreichend Wasser, das sind eigentlich die Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Weinjahrgang. 2023 ist ein „spannendes Weinjahr“, findet Philip Hoffmann, der Präsident der saarländischen Winzer. Der 34-Jährige kommt aus einer landwirtschaftlichen Familie und betreibt in Biringen sein Bio-Weingut Pierre-Marie im Nebenerwerb. „Dieses Jahr ist ähnlich gestartet wie das vergangene Jahr“, zeichnet Hoffmann die Entwicklung der Pflanzen nach.