1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Regionale Bands spielen im Ducsaal

Freudenburg : Drei regionale Bands rocken den Ducsaal

„Teaching Phobia“, „Dosenbier“ und „Stone Blind“ spielen am kommenden Freitag, 12. April, in Freudenburg. „Hometown Heroes“ ist das Konzert überschrieben.

Metalpunk, Grobrock und Hardrock steht auf dem Programm beim Konzert „Hometown Heroes“ am kommenden Freitag, 12. April, im Ducsaal in Freudenburg. Angekündigt haben sich drei Bands aus der Region: „Dosenbier“, „Teaching Phobia“ und „Stone Blind“. Los geht es um 21 Uhr, der Einlass startet um 20 Uhr.

Die junge Gruppierung „Dosenbier“ aus Freudenburg spielt seit 2016 energiegeladenen Punkrock. Da alle vier Bandmitglieder aus vier verschiedenen Musikrichtungen stammen, entwickelte sich eine neue Kombination aus Metal, Punk und Rock. Ihre Musik ähnelt laut Pressetext der der Toten Hosen in ihren Anfangszeiten gepaart mit einer ordentlichen Portion an metallischer Härte und Eingängigkeit. Die Themen, mit denen sich die Gruppe beschäftigt, reicht von Gesellschaftskritik bis hin zu gescheiterten Existenzen. Eins darf dabei für die Band aber nie fehlen: der Spaß an der Musik und dem gemeinsamen Feiern mit den Gästen.

„Teaching Phobia“, gegründet 2015 mit Gitarre, Schlagzeug und Gesang und im folgenden Jahr durch einen Bassisten ergänzt, spielen Grobrock. Die Band stammt aus Trier. Der Stil geht aus den unterschiedlichen musikalischen Prägungen der Bandmitglieder hervor und enthält Hard Rock-, Metal-, Hardcore- sowie Punkelemente. Der teilweise progressive Stilmix baut auf einem präzisen Fundament von Bass und Schlagzeug mit brachialen Gitarrenriffs und einem kraftvollen Gesang auf.

Neben Gesellschaftskritik und Gedanken über aktuelle Entwicklungen sind die Texte der Band auch von einer gewissen Selbstironie und Reflexion der eigenen Lebenswege geprägt. So charakterisieren die Miglieder der Band ihren Sound: „Wir sind kein Club der Denker. Guckt wie ihr klar kommt!“ Und über ihren Auftritt am kommenden Freitag schreiben sie: „Endlich starten wir in die Konzert-Saison 2019. Und das direkt mit einem Megakracher!“ und versichern, mit ihren Freunden den Ducsaal zu rocken.

Hard Rock aus der ältesten Stadt Deutschlands bringen die fünf Trierer Musiker von „Stone Blind“ auf die Bühne. „Vom treibenden Riffgewitter bis zur Mitsing-Hymne werden alle Facetten des (Hard-) Rock bedient, so dass jeder Zuhörer seinen Song findet“, versprechen die Veranstalter. Hierbei wird der Spaß an der Musik der fünf Trierer mit jedem musikbegeisterten Menschen auf, und auch mal vor der Bühne, zelebriert.

Karten kosten im Vorverkauf sieben Euro, an der Abendkasse zehn Euro. Tickets und weitere Infos gibt es beim Ducsaal, Telefon (0 65 82) 257, oder unter E-Mail info@ducsaal.de.