1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Raser fliegt über Kreisel in Moselböschung

Unfall in Konz : Chaosfahrt endet im Straßengraben

Nach einem spektakulären Unfall ermittelt die Polizei. Der Fahrer soll mehrere Autos gerammt haben.

(off) Schwere Verletzungen hat ein Fahrer erlitten, der mit seinem Golf am Dienstag um die Mittagszeit in die Moselböschung nahe des Konzer Stadtteil Könen gerast ist. Das hat die Polizei mitgeteilt. Der Mann, der auf Mitte 20 geschätzt wird, war nach ersten Ermittlungen zufolge von Tawern gekommen. Das Fahrzeug mit luxemburgischen Kennzeichen bretterte zunächst über eine Verkehrsinsel und fuhr frontal in den Kreisel ein. Die Folge: Auf der anderen Seite des Kreisels überschlug sich das Fahrzeug, flog über die Leitplanke und landete in der Moselböschung. Bevor der aggressive Fahrer wegen seiner Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden konnte, musste ihn die Polizei beruhigen.

Ihren Ermittlungen zufolge soll er kurz zuvor auf der Konzer Brücke mit seinem Wagen zwei Autos gerammt und dabei die Außenspiegel der Fahrzeuge beschädigt haben. Verletzt wurde bei den Karambolagen niemand. Zudem hatten ihn Zeugen beobachtet, als er mit hohem Tempo durch das angrenzende Gewerbegebiet gefahren war. Jetzt untersucht die Polizei, ob der Fahrer, über den keine näheren Informationen vorliegen, auch in einen Unfall in der Ortslage von Ayl verwickelt war.

Ein Abschleppwagen mit Kran musste ausrücken, um das Auto, das bei dem Unfall Totalschaden erlitt, zu bergen. Während der Arbeiten war der  Kreisel voll gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Im Einsatz waren die Feuerwehr aus der Verbandsgemeinde Konz, der Rettungsdienst und die Polizei.