1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Pesch bleibt Noswendel treu

Pesch bleibt Noswendel treu

Merzig-Wadern. Fußball-Verbandsligist SG Noswendel/Wadern trägt ab sofort seine Heimspiele auf dem Rasenplatz am Waderner Christianenberg aus. Erster Gegner dort ist an diesem Samstag um 16 Uhr die SpVgg Hangard. Hangard ist punktgleich mit den Hochwäldern (36 Zähler); der Gewinner der Partie hat den Klassenverbleib praktisch in der Tasche

Merzig-Wadern. Fußball-Verbandsligist SG Noswendel/Wadern trägt ab sofort seine Heimspiele auf dem Rasenplatz am Waderner Christianenberg aus. Erster Gegner dort ist an diesem Samstag um 16 Uhr die SpVgg Hangard. Hangard ist punktgleich mit den Hochwäldern (36 Zähler); der Gewinner der Partie hat den Klassenverbleib praktisch in der Tasche. Auch die Trainerfrage für die neue Saison ist bei den Hochwäldern inzwischen gelöst: Lothar Pesch bleibt in der kommenden Saison alleinverantwortlicher Trainer. Ein zweiter Mann wird ihm zur Seite gestellt, der ihn bei Bedarf unterstützen wird. Der SV Losheim, der in der neuen Saison mit Spielertrainer Faruk Kremic weitermacht, hat am Sonntag ebenfalls ein Heimspiel - gegen den Tabellenletzten SG Jägersfreude. Anstoß im Losheimer Stadion Weiherberg ist um 15Uhr. "Wenn wir uns retten wollen, müssen wir gewinnen, ohne Wenn und Aber", sagt Kremic. Die SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern, die nach zwei Siegen wieder in ruhigerem Fahrwasser liegt, muss beim derzeitigen Tabellenführer FV Lebach antreten. eb