1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Wenn Ordnungshüter mal andere Töne anschlagen

Wenn Ordnungshüter mal andere Töne anschlagen

Perl. Der Auftritt des Musikensembles der saarländischen Polizei erfolgte im Rahmen einer Reihe von Schulbesuchen, in der die Polizei mögliche Vorurteile gegenüber ihrer Arbeit abzubauen versucht und Hemmungen ihr gegenüber minimieren möchte

Perl. Der Auftritt des Musikensembles der saarländischen Polizei erfolgte im Rahmen einer Reihe von Schulbesuchen, in der die Polizei mögliche Vorurteile gegenüber ihrer Arbeit abzubauen versucht und Hemmungen ihr gegenüber minimieren möchte. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Volker Staudt und Polizeihauptkommissar Robert Schmitt wurde das Konzert durch ein Ensemble von Rhythmusinstrumenten eröffnet. Danach erfolgte eine Einführung in die einzelnen Instrumente des Orchesters. Beginnend mit der Querflöte, die "Pippi Langstrumpf" intonierte. Es folgten diverse Beispiele für das Zusammenspiel von Orchester und Einzelinstrumenten. Von den Klarinetten, die "Hänsel und Gretel" darboten, über Saxophon und Trompeten wurde das Zusammenspiel der bisher vorgestellten Instrumente durch einen Swing von Glenn Miller demonstriert. Die Waldhörner gaben daraufhin einige Takte aus dem "Freischütz" zum Besten, eine Lage tiefer gefolgt von den Posaunen, woran sich das Tenorhorn und die Tuben anschlossen. Als nächstes wurden den Schülerinnen und Schülern die Säulen der Musik (Melodie, Harmonie, Rhythmus und Dynamik) vom kompletten großen Orchester demonstriert. Die nächste Sequenz der Unterrichtsstunde besonderer Art war den verschiedenen Stilrichtungen der Musik gewidmet. Nach einem Beispiel aus der Kirchenmusik Johann Sebastian Bachs folgte als Beispiel für funktionale Musik ein Medley aus dem "Fluch der Karibik". Die Geschichte des "Grafen von Monte Christo" wurde in einer längeren Sequenz mit Erläuterungen durch den Dirigenten Rainer Dietrich den Schülern näher gebracht. Den Abschluss bildeten Beispiele aus der weltlichen Musik, die unter anderem Benny Goodman oder die Beatles umfassten. Die jungen Zuhörer des Schengen-Lyzeums waren zum Schluss derart begeistert, dass es sie nicht mehr auf ihren Plätzen hielt und sie dem Orchester lang anhaltenden Beifall spendeten. Nicht ohne Zugabe und das Versprechen, im nächsten Jahr wieder zu kommen, wurden die musizierenden Polizisten verabschiedet. red