Weltenbummler Nicolas Schmitt zu Gast am Schengen-Lyzeum

Weltenbummler Nicolas Schmitt zu Gast am Schengen-Lyzeum

"Reisen und entdecken über unsere Grenzen hinaus. Die Welt mit anderen Augen sehen", so hieß ein multimedialer Vortrag im Schengen-Lyzeum in Perl . Referent Nicolas Schmitt, Jurist aus Frankreich, reiste zehn Jahre lang als Reporter und Fotograf durch die Welt, durchquerte 70 Länder und legte 65 000 Kilometer auf den Straßen zurück.

Anhand von Bildern, Musik und Anekdoten erzählte er den Schülern im Auditorium der Schule von den Erfahrungen, die er bei seinen Reisen sammelte. Er brachte nicht nur beeindruckende Bilder mit nach Hause, sondern auch viele Erkenntnisse über die Kultur und die Lebensweisheiten vieler Völker.

Die Lebensfreude der Menschen aus Teilen der Welt, die von großer Armut geprägt sind, hielt Schmitt in seinen Bildern fest. Die Foto-Ausstellung "Ode an die Freude" zog weltweit zahlreiche Besucher an. Die Klassen 10 und 11 konnten dem Weltenbummler nach dem Vortrag Fragen stellen. "Hauptziel war es, den jungen Menschen bewusst zu machen, dass Probleme auch als Chancen gesehen werden können, um die Welt mit anderen Augen zu sehen und offener auf andere zuzugehen", sagte Schmitt.

www.schengenlyzeum.eu