Verbandsliga: Perl-Besch empfängt den FC Reimsbach

Fußball : Perl-Besch ist heiß auf die Revanche

Kann der Tabellendritte 1. FC Reimsbach seinen jüngsten Lauf fortsetzen und den Druck auf das Spitzenduo der Fußball-Verbandsliga weiter aufrechterhalten?

Oder gelingt es der SG Perl-Besch, ihre ehemalige Heimstärke wieder aufleben zu lassen und in die obere Hälfte des Tableaus zurückzukehren? Fragen, die an diesem Samstag um 16 Uhr im Kreisduell der elftplatzierten SG (24 Punkte) mit den Gästen geklärt werden.

Das Hinspiel gewann Reimsbach mit 2:0 durch Tore von Yuichiro Hayashi und Torjäger Bartek Kreft, der auch zuletzt wieder zur Stelle war und beim 3:1-Erfolg über Schlusslicht SSV Überherrn seinen 19. Saisontreffer markierte. Doch auch die SG Perl-Besch, die sieben Zähler hinter Reimsbach liegt, hat mit Moussa Touré inzwischen wieder einen Mann mit Torriecher. Nach einem Fehlstart samt Rotsperre traf der 29-Jährige in den letzten neun Spielen neun Mal. Jüngst glänzte der Neuzugang aus Luxemburg mit einem Doppelpack, was Perl-Besch beim 2:2 bei der FSG Bous aber nicht zum Dreier reichte.

Reimsbach würde bei einem weiteren Sieg zumindest über Nacht auf Rang zwei klettern. Und sollte das gelingen, könnte der SV Losheim am Sonntag (14.30 Uhr) im Aufsteiger-Duell zu Hause mit dem Überraschungs-Zweiten FV Bischmisheim dafür sorgen, dass das so bleibt. Dafür muss der SVL nach sechs Spielen ohne Sieg (drei Punkte) aber wieder in die Erfolgsspur finden. Was Hoffnung macht: Trotz der mauen Ausbeute zuletzt hat Losheim vor Heimkulisse bislang 16 von 18 möglichen Punkten eingefahren.

Der Tabellenfünfte FC Noswendel Wadern (28 Punkte) hofft nach dem kuriosen 3:2-Zittersieg samt vier Platzverweisen gegen den FSV Hemmersdorf darauf, den Kontakt zur Spitze im Duell mit dem nächsten Kellerkind (Sonntag, 16 Uhr) beim SC Großrosseln zu wahren. Schwere Aufgaben erwarten bereits ab 14.30 Uhr den SV Wahlen-Niederlosheim beim Ligavierten SV Ritterstraße und den FC Brotdorf beim zuletzt im Aufwind befindlichen Vorjahresdritten SC Reisbach.

Mehr von Saarbrücker Zeitung