Tod des Lords wirft Fragen auf

Im Zentrum des Krimidinners „Leichenschmaus“ im Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg in Nennig steht der Tod des wohlhabenden Schlossbesitzers Lord Ashtonburry. Denn der wirft bei den Verwandten viele spannende Fragen auf.

"Leichenschmaus", so ist das Krimidinner überschrieben, das am Donnerstag, 20. November, ab 19 Uhr in Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg in Nenning über die Bühne geht.

Zur Trauerfeier für den wohlhabenden Schlossbesitzer Lord Ashtonburry finden sich Verwandte und Anverwandte auf dem Stammsitz der Familie Ashtonburry ein. Lady Asthonburry, die trauernde Witwe, begrüßt die geladenen Gäste im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland , zum Leichenschmaus und zur Testamentseröffnung. Im Verlauf des Vier-Gänge-Menüs kommen lang gehütete Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht, die in gegenseitigen Verdächtigungen gipfeln. Starb der Lord wirklich eines natürlichen Todes oder stolperte er über seinen raffsüchtigen Neffen, seine uneheliche Tochter oder hat vielleicht Lady Ashtonburry etwas zu verbergen?

Eintritt: 79 Euro, inklusive Vier-Gänge-Menü und Aperitif. Reservierungen und Infos unter: Victors Residenz-Hotel Schloss Berg, Tel. (0 68 66) 7 90, im Internet (siehe unten) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.krimidinner.de

www.worldofdinner.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung