St.-Remigius-Kirche in Tettingen erhält behindertengerechten Eingang

Bauarbeiten in Tettingen : „St. Remigius“ erhält ein neues Gesicht

Der erste Bauabschnitt zur Umgestaltung der Kirche in Tettingen-Butzdorf hat begonnen.

Im Rahmen des Inklusions-Gedanken wird die Kirchengemeinde „St. Remigius“ Tettingen-Butzdorf als ersten Bauabschnitt zur Neugestaltung des Umfeldes der Pfarrkirche einen behindertengerechten Zugang zur Kirche erstellen.

Hierzu ist es erforderlich, dass der Seiteneingang der Kirche erweitert wird. Die bauausführende Firma hat bereits in der Pfarrkirche ein Gerüst errichtet und wird nun nach der Remigius-Kirmes in dieser Woche damit beginnen, das Mauerwerk an der Tür des Seiteneingangs zu erweitern und die Türe weiter nach innen zu versetzen. Danach wird die Rampe zum behindertengerechten Zugang im Außenbereich errichtet. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund 80 000 Euro. Das Bistum Trier gewährt der Pfarrgemeinde hierzu einen Zuschuss von 60 Prozent.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Seiteneingang der Pfarrkirche während der vorgenannten Arbeiten nicht benutzbar ist. Das Gerüst im Innern der Kirche wird vor Beginn der Arbeiten mit Schutztüchern abgehängt, damit die Staubbelästigung in der Kirche so gering wie möglich sein wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung