1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

SPD-Fraktion will gebundene Ganztagsschule für die Gemeinde Perl

Diskussion um Ganztag : SPD Perl fordert Schulkonzept für Gemeinde

Das Schulentwicklungskonzept soll nach Wunsch der SPD-Fraktion im Perler Gemeinderat bis 1. Oktober beschlussfähig ausgearbeitet sein. „Da der Zeitplan zur Erstellung der Schulentwicklungsplanung der Gemeinde deutlich hinter der Zeit zurück liegt, ist es wichtig, hinsichtlich der Finanzierung und Schulentwicklungskonzepterstellung zweigleisig fortzufahren“, sagte SPD-Fraktionschef Michael Fixemer.

Die Nutzung der Investitionsförderprogramme des Bundes und des Landes zum Ausbau der Ganztagsbetreuung in der Grundschule und der Kinderbetreuung müsste vorbereitet sein und die Förderungen müssten zeitgerecht beantragt werden. Da sich in bisherigen Gesprächen aus Sicht der SPD ein „natürlicher Konflikt“ zwischen einer freiwilligen Ganztagsbetreuung und einer gebundenen Ganztagsschule herauskristallisiert habe, sei eine räumliche Trennung beider Formen sinnvoll.

Eine Freiwillige Ganztagsschule gebe es am Standort Perl. Zudem habe die Corona-Pandemie kleinere Klassenteiler mit sich gebracht. Dies könne – „ebenso wie mögliche pädagogische Entwicklungen“ – laut Fixemer zu einem Mehrbedarf an Klassenräumen führen. Auch verwies er auf einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder, was bis 2025 umgesetzt werden soll. Zudem forderte er Bürgermeister Ralf Uhlenbruch auf, mit dem Bildungsministerium „über die Einrichtung einer eigenständigen und einzügigen gebundenen Ganztagsschule an einem von der Grundschule Dreiländereck Perl getrennten Schulstandort, zu sprechen“. Über das Ergebnis soll der Verwaltungschef den Finanz-, Personal- und Bildungsausschuss in den Sitzungen im August berichten. Dabei seien der Raumbedarf in Abstimmung mit dem Bildungsministeirum und die möglichen Förderungen und Zuschüsse für den Neu- oder Umbau eines Schulgebäudes inklusive dem Bau einer kleinen Sporthalle vorzulegen.