1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Spaß mit den närrischen Zwölf

Spaß mit den närrischen Zwölf

Nennig. Nur zwei Männer dürfen in Nennig in die Bütt: Großgemeindepfarrer Uwe Janssen und Ortsvorsteher Karl Fuchs. Da sind die zwölf Damen der Katholischen Frauengemeinschaft streng. Sie bestreiten das gesamte Programm des bunten Abends alleine, seien es Gesang, Tanz oder Büttenreden. Diese besondere Konstellation sorgt seit über 30 Jahren für einen ausverkauften Saal

Nennig. Nur zwei Männer dürfen in Nennig in die Bütt: Großgemeindepfarrer Uwe Janssen und Ortsvorsteher Karl Fuchs. Da sind die zwölf Damen der Katholischen Frauengemeinschaft streng. Sie bestreiten das gesamte Programm des bunten Abends alleine, seien es Gesang, Tanz oder Büttenreden. Diese besondere Konstellation sorgt seit über 30 Jahren für einen ausverkauften Saal. Die Stimmung im Bürgerhaus Nennig war an diesem Wochenende blendend, schon vor Beginn der Kappensitzung wurde geschunkelt, was die Hüfte hergibt. Ortsvorsteher Karl Fuchs hatte die Ehre der ersten Büttenrede, die er gleich nutzte, um der Fastnachtsgemeinde bezüglich der Gemeinderatswahl gehörig auf die Finger zu klopfen. Hatten doch einige Einwohner das Kreuzchen tatsächlich an der falschen Stelle gemacht. Und natürlich durfte ein Thema nicht fehlen, dass über Nennig hinaus für viel dicke Luft sorgte: "Endlich ist sie wieder auf: die Brücke übern Mosellauf", damit sprach er allen aus der Seele. Pfarrer Uwe Janssen ließ in der Büttenrede als männlicher Teil des Prinzenpaares kein gutes Haar an seiner Prinzessin. Gar für ein paar Kamele wollte er sie verkaufen. Er selbst pries sich als Traum von einem Mann an - mal die etwas andere Annäherung an die Schäfchen seiner Gemeinde, statt von Kanzel aus der Bütt. Am Ende gab's dann aber doch ein versöhnliches Küsschen für Prinzessin Elisabeth. Gekonnte Tanz- und Gesangseinlagen sowie pointierte Vorträge wie die der Stammtischbrüder, der Klatschtanten und Angela Merkel in Not bescherten den Marienkäfern, Sträflingen, Clowns und Hexen im Saal einen äußerst gelungenen Abend.

Auf einen BlickDie Mitwirkenden: Elisabeth Stockemer, Heike Koch, Dagmar Müllers, Magret Gliedner, Marianne Hector, Petra Biwersi, Ingrid Schmitt, Elli Hüther, Annelise Strupp, Jutta Klasen, Heidi Cramme, Regina Fuchs, Ortsvorsteher Karl Fuchs, Pfarrer Uwe Janssen. Moderation: Heike Koch. Musik: Frank Kockelmann & Metty. red