1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Polizei schnappt drei dreiste Diebe in Perl

Polizei schnappt drei dreiste Diebe in Perl

Ein reichlich unverfrorenes Gaunertrio ging der Polizei am späten Samstagnachmittag in Perl ins Netz. Von dort war den Beamten der Polizei Merzig gegen 18 Uhr ein Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt gemeldet worden. Zwei Französinnen hatten ihre Einkaufswagen bis an den Rand mit Waren aus dem Sortiment des Marktes befüllt und dann das Geschäft verlassen, ohne die Ware zu bezahlen.

Aufmerksame Angestellte des Marktes konnten zumindest eine der Täterinnen festhalten, während die andere mit der Hälfte der Beute und dank handfester Unterstützung ihres Ehemannes mit dessen Auto fliehen konnte, wobei sie vermutlich über die nahe gelegene Grenze nach Frankreich verschwanden. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten stellten dann fest, dass einer der Diebinnen für ihren Beutezug die Einkaufswagen des Drogeriemarktes offenbar noch zu klein gewesen waren: Sie hatte sich für ihren "Einkauf" einen voluminöseren Wagen vom benachbarten Discount-Lebensmittelmarkt besorgt.

Fette Beute

Doch es ging noch dreister: Trotz zunächst erfolgreicher Flucht kam der zuvor abgetauchte Mittäter kurze Zeit darauf zurück, um seine Komplizin abzuholen. Dabei lief er aber der wartenden Polizei in die Arme. Eine Durchsuchung seines Autos ergab, dass das zuvor so hastig ins Fahrzeug geworfene Diebesgut bis auf ein Stück schon wieder entladen war. Seine Ehefrau blieb vorerst verschwunden, dennoch konnten alle Personalien erhoben und ein Strafverfahren eingeleitet werden. Der genaue Wert des Diebesgutes muss noch ermittelt werden, dürfte sich aber laut ersten Schätzungen der Angestellten auf etwa 1000 Euro je Einkaufswagen belaufen.