Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Pilgern für mehr Klimagerechtigkeit

Perl.

"Geht doch": Unter diesem Motto steht ein ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, der am 13. September in Flensburg startet und nach Paris und Metz führt. Vom 1. bis 12. November verläuft die Strecke auch durch das Bistum Trier , von Remagen nach Perl . Anlass ist die Klimakonferenz der Vereinten Nationen, die vom 30. November bis 11. Dezember in Paris tagt.

Der Pilgerweg soll spirituelle Besinnung mit politischem Engagement verbinden. Interessierte sind eingeladen den kompletten Weg oder einzelne Etappen mitzugehen. Am 12. November führt der Pilgerweg auch ins Saarland, von Nittel in Rheinland-Pfalz nach Perl . Der Pilgerweg soll unter anderem auf die Opfer des Klimawandels aufmerksam machen. Das bestehende Engagement einzelner Gruppen oder Projekte für mehr Klimagerechtigkeit soll sichtbar und erlebbar gemacht werden. Die Vernetzung von kirchlichen und nichtkirchlichen Organisationen entlang der Pilgerstrecke ist ein weiteres Ziel.

www.klimapilgern.de