1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Perler SPD-Fraktionschef Fixemer: CDU- verschwendete Steuergelder

SPD erwidert zu Besch : „CDU hat Investitionen aufgeschoben“

SPD in Perl kontert Kritik von christdemokratischem Ortsratsmitglied Markus Hein.

Die SPD im Perler Gemeinderat widerspricht Markus Hein, CDU-Mitglied im Perler Ortsrat. Er hatte kritisiert, dass die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP beim Neubau des Bescher Feuerwehrhauses die vorangeschrittene Planung einfach durch einen Luxus-Bau in bester Lage ersetzt hätten und Steuergelder verpulverten, wie es Hein formuliert hatte.

Das lässt die SPD an der Obermosel so nicht stehen: „Diese Aussagen entsprechen weder der Wahrheit noch wurden gezielt Beschlüsse über den Haufen geworfen“, heißt es in einer Stellungnahme der Sozialdemokraten. Die Gemeinde beginne „nun endlich langfristig zu planen.“ Das Feuerwehrgerätehaus in Besch werde nach gängigen Feuerwehrstandards errichtet – in einer ökologischen Bauweise. Diese Vorgehensweise resultiere aus einer Entscheidung des Gemeinderates im vergangenen Jahr. So soll bei allen Neubauten die Umwelt ungeachtet der Kosten mitbedacht werden. Den Beschluss habe die CDU-Fraktion mitgetragen. „Die Tatsache, dass man über Jahre erforderliche Investitionen in der Gemeinde nicht umsetzte, ist die tatsächliche Verschwendung von Steuergeldern“, sagt SPD-Fraktionschef Michael Fixemer. Seit Jahrzehnten habe das einst CDU-dominierte Perl viele wichtige Investitionen aufgeschoben. Mit ihrer absoluten Mehrheit habe sie nur Stückwerk umgesetzt. So sei in Perl der Kindergarten im Erdgeschoss saniert worden, das Vereinshaus darüber bröckele weiter. Tatenlos sei sie auch in Besch geblieben: Weder Bürger-, noch Feuerwehrgerätehaus seien realisiert, der Schulbetrieb eingestellt worden.