1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Neue binationale Schule geplant

Neue binationale Schule geplant

Der Präsident des Département Moselle, Patrick Weiten, kommt heute nach Perl, um das Schengen-Lyzeum zu besuchen. Er will sich von diesem Beispiel inspirieren lassen, um im Dreiländereck die erste französisch-luxemburgische Schule zu errichten. Die Arbeit in kleineren Gruppen und die Tatsache, dass die Schüler am Schengen-Lyzeum mit Deutsch, Französisch, Englisch und Luxemburgisch vier Sprachen lernen, würden ihre Chancen auf einem Job auf dem regionalen Arbeitsmarkt steigern, so Weiten. 90 000 Franzosen überqueren jeden Tag die Grenze, um in Luxemburg zu arbeiten. Luxemburgisch-Kenntnisse gewinnen immer mehr an Bedeutung.