1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Neubesetzung der Ausschüsse und Gerätehaus im Gemeinderat Perl

Sitzung am Donnerstag : Perler Gemeinderat spricht über Feuerwehrgerätehaus Besch

Die Gestaltung des geplanten Neubaus in der Straße Zu den Mühlen Besch ist am Donnerstag Thema der Gemeinderatssitzung.

Wird das künftige Feuerwehrgerätehaus in Besch ein oder zwei Stockwerke haben? Das ist eine Frage, mit der sich der Perler Gemeinderat in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 28. Mai,  beschäftigen wird. Beginn der Sitzung ist an diesem Tag um 18 Uhr im Bürgerhaus Nennig, wie die Verwaltung mitteilt.

Der erste Arbeitsentwurf für das geplante neue Gebäude entsprach mit einer Länge von knapp 38 Metern dem Baufenster des Bebauungsplanes. Dies geht aus der Tischvorlage für die Sitzung hervor. Die Verantwortlichen des Löschbezirkes wünschten sich laut Tischvorlage mehr Lagerbedarf und gegebenenfalls einen befestigten Außenstellplatz. Dies sei das Ergebnis von Abstimmungsgesprächen.

In einer ersten Vorplanung sei ein Baufenster mit mindestens 42,75 Metern Länge eingearbeitet worden, was den Bedarf der Einsatzkräfte berücksichtige. Schätzungen zufolge steigen die Gesamtkosten für die eingeschossige Variante von 1 570 800 Euro auf 1 665 000 Euro und für die zweigeschossige Variante von 1 800 000 Euro auf 1 900 000 Euro, heißt es von Seiten der Verwaltung weiter.

Weitere Tagesordnungspunkte sind die Aufstellung des Bebauungsplanes für den Bereich Hammelsberg in Perl, die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich Römerberg in Nennig, die Anpassung der Elternbeiträge für Kitas und Kindergärten in der Gemeinde im Zuge der Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes, der Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung im Rahmen des Digitalpaktes und Informationen über den aktuellen Sachstand des Schulentwicklungsplanes. Auch wird die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Betrieb der Kindergärten- und Kindertagesstätten sowie der Schulen in der Gemeinde Perl wird ein Thema sein. Dazu hatte die SPD-Fraktion einen Fragenkatalog erstellt.

Es gibt auch personelle Veränderungen im Rat: Nach dem Wegzug von den beiden Grünen-Fraktionsmitglieder Andreas und Klara Weber aus der Gemeinde werden zwei neue Ratsmitglieder verpflichtet. In diesem Zusammenhang müssen auch diverse Ausschüsse neu besetzt werden.