Neue Übernachtungsmöglichkeiten „Noch sind die Plätze geheim“ – das bieten die neuen Nature Campgrounds am Saar-Hunsrück-Steig

Borg · Vier neue Nature Campgrounds wurden am Freitag offiziell eingeweiht. Damit gibt es entlang des Fernwanderwegs nun fünf solcher Übernachtungsmöglichkeiten im Landkreis Merzig-Wadern. Und das bieten sie Wanderern.

Bei der Eröffnung der Nature Campgrounds, von links: der Mettlacher Bürgermeister Daniel Kiefer, der Perler Bürgermeister Ralf Uhlenbruch, der Waderner Bürgermeister Jochen Kuttler, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Alfred Hoffmann, Abteilungsleiter im Umweltministerium, und Peter Klein, Geschäftsführer der Saarschleifenland Tourismus GmbH.

Bei der Eröffnung der Nature Campgrounds, von links: der Mettlacher Bürgermeister Daniel Kiefer, der Perler Bürgermeister Ralf Uhlenbruch, der Waderner Bürgermeister Jochen Kuttler, Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Alfred Hoffmann, Abteilungsleiter im Umweltministerium, und Peter Klein, Geschäftsführer der Saarschleifenland Tourismus GmbH.

Foto: Ruth Hien

Das Zelt, das mitten im Meeswald bei Borg auf einer hölzernen Plattform steht, scheint eine magische Anziehungskraft auszuüben. Und das, obwohl an diesem Morgen die Sonne ihre Strahlen durch das Blätterdach wandern lässt und, im Gegensatz zum Vorabend, nicht ein Regentröpfchen vom Himmel fällt. Aber kaum ist der offizielle Teil der Eröffnung des kleinen Zeltplatzes namens „Nature Campground“ beendet, erklimmen die Bürgermeister von Perl, Wadern und Mettlach die Stufe zur Plattform und erkunden das darauf befindliche Zelt. Sekunden später verschwinden Ralf Uhlenbruch und Jochen Kuttler darin, um sogleich verschmitzt aus der Öffnung zu lächeln, während Daniel Kiefer daneben kniet.