1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Mit einem Bienentag startete die jüngste Projektwoche am Schengen-Lyzeum in Perl für die Klasse 6c

Schengen-Lyzeum Perl : Sechstklässler lernen die Welt der Bienen kennen

Mit einem Bienentag startete die jüngste Projektwoche am Schengen-Lyzeum in Perl für die Klasse 6c, die noch vor dem Dezember-Lockdown über die Bühne ging. Dabei hatten die Kinder die Gelegenheit, die schuleigenen Bienen live in Aktion zu erleben.

Doch bevor es am Nachmittag so weit war, stand Besuch auf dem Programm. Die saarländische Autorin Esther Kuhn, die aus Merzig stammt, war zu Gast und hatte ihr Kinderbuch „SOS – Mission Blütenstaub“ im Gepäck. Wie der Titel schon ahnen lässt, spielen in ihrem Abenteuerroman für Kinder ab elf Jahren Bienen eine wichtige Rolle. So tauchten die Schüler und Schülerinnen nicht nur die spannende und magische Geschichte ein, sie erfuhren auch viel Wissenswertes über die summenden Insekten.

„Ein wichtiges Thema zum Erhalt der Bienen und gleichzeitig ein sehr fesselndes Abenteuerbuch für Jungs und Mädchen gleichermaßen“, sagte Deutschlehrerin Kerstin Otte. Auch die Kinder waren begeistert. So fand Laura: „Ich wusste nicht, dass Bienen so ein spannendes Abenteuer erleben können.“ Am Ende der Lesung, die in Kooperation mit dem Friedrich-Boedecker-Kreis veranstaltet wurde, bekam jedes Kind Wildblumensamen, der vom saarländischen Umweltministerium zur Verfügung gestellt wurde. So konnten sie Zuhause sofort mit dem Bienenretten anfangen.

„SOS – Mission Blütenstaub“ von Esther Kuhn ist im Magellan Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. Infos zur Autorin gibt es online.

www.federfels.de