1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Landwirtschaftsminister Reinhold Jost half bei Weinlese an der Obermosel

Minister im Weinberg : Der neue Wein-Jahrgang soll hervorragend werden

So früh wie noch nie sind die saarländischen Weinbauern von der Obermosel in die Weinlese gestartet.

Und Thomas Schmitt, seit langem einer der Spitzenwinzer im Dreiländereck, geht von einer vorzüglichen Ernte aus. „Die Trauben befinden sich in einem vorzüglichen Reifezustand und die Wetterprognosen sind auch gut“, betont Schmitt und freut sich schon jetzt auf einen hervorragenden Jahrgang 2020.

Für den Ernteeinsatz am Mittwochvormittag im Sehndorfer Marienberg hatte das Weingut Schmitt-Weber einen prominenten Erntehelfer dazu bekommen: Umweltminister Reinhold Jost, im Saarland auch zuständig für Weinbau und Landwirtschaft, juckte es angesichts der optimalen Rahmenbedingungen wieder einmal in den Fingern und er griff mit seinen Mitarbeitern beherzt zur Traubenschere. Besonders am Herzen lagen dem Landwirtschaftsminister die Informationen aus erster Hand, wie es um den aktuellen Weinjahrgang stehe.

„Ein warmes Frühjahr, damit ein zügiger Austrieb, keine Nachtfröste zu den Eisheiligen, danach ein warmer Sommer und schließlich ein überdurchschnittlich heißer August“ – das waren laut Thomas Schmitt beste Voraussetzungen für einen überdurchschnittlichen Wein. Und da die Prognosen der Wetterfrösche auch keinen Regen für die nächsten Tage auf der Karte sehen, kann da eigentlich nichts mehr schief gehen – selbst wenn ein hochmotivierter Weinbauminister in die Ernte eingreift.

Bei der wohlverdienten Mittagspause nach intensiver Erntearbeit präsentierte Thomas Schmitt – übrigens inzwischen der einzige deutsche Winzer, der Wingerte in Deutschland, Luxemburg und Frankreich bewirtschaftet – einen kleinen Vorgeschmack auf den neuen Jahrgang, indem er die Spitzen-Auxerrois der beiden letzten Jahre zu hausgemachtem warmem Speckkuchen kredenzte.

Der Minister und seine Mannschaft waren begeistert. Gleichzeitig erlebten sie ein Kontrastprogramm in Sachen Weinlese. Auf der einen Seite waren hochmotivierte und engagierte Erntehelfer im Einsatz, auf der anderen Seite durchkämmte ein kleiner Vollernter den Weinberg.

Für Umweltminister Jost und sein Team ging es danach wieder zurück ins Ministerium nach Saarbrücken, für Thomas Schmitt und seine beiden Töchter Katharina und Annalena sowie deren Erntehelfer wieder zurück in den Weinberg. Schließlich galt es die Zeit und das gute Wetter zu nutzen, die restlichen Auxerrois-Trauben zu ernten.