Kulinarisches Krimi-Spektakel

Nennig. Immer die bucklige Verwandschaft! Kaum liegt Lord Ashtonburry unter der Erde, streiten sich die Nachkommen ums Erbe und beschuldigen sich gegenseitig, den guten alten Lord aus reiner Raffgier um die Ecke gebracht zu haben. In vielen Locations der Republik führt inzwischen eine auf Krimi-Unterhaltung und Gaumenfreuden spezialisierte Künstlertruppe ihre Krimidinner durch

Nennig. Immer die bucklige Verwandschaft! Kaum liegt Lord Ashtonburry unter der Erde, streiten sich die Nachkommen ums Erbe und beschuldigen sich gegenseitig, den guten alten Lord aus reiner Raffgier um die Ecke gebracht zu haben. In vielen Locations der Republik führt inzwischen eine auf Krimi-Unterhaltung und Gaumenfreuden spezialisierte Künstlertruppe ihre Krimidinner durch. Nun auch in Nennig, wo der opulent ausgestattete Speisesaal von Victor's Hotel geradezu dafür geschaffen scheint. Zwischen den Tischen, an denen zunächst gegenseitig wildfremde Menschen beisammen sitzen - eingeführt natürlich als trauernde Hinterbliebene aus dem weiten Verwandschaftkreis des Dahingeschiedenen und den ganzen Abend ausschließlich als Mylord und Mylady angesprochen - agieren Schauspieler, die just in der Sekunde ihres Auftritts einem schwarz-weiß Schinken von Edgar Wallace entsprungen scheinen. Plötzlich sitzt der trottelige Bruder des Toten mit an der Tafel, und eh es sich versieht, ist das Publikum einbezogen in die Handlung. Und das Rätselraten beginnt. Wer hat ihn den nun gemeuchelt, den alten Lord? Wars der raffsüchtige Neffe, die merkwürdige uneheliche Tochter, der trottelige Butler, die Witwe? Selbst der Inspektor von Scotland Yard hat Mühe, Licht ins Zwielicht zu bringen, und so müssen letztlich die Teilnehmer des Krimidinners den Mörder entlarven und der Polizei auf die Sprünge helfen. Was sie mit diebischem Vergnügen tun. Leerer Magen kombiniert nicht gut, könnte Sherlock Holmes gesagt haben. Deshalb gibt es als Gänge zwischen den Krimiszenen Erlesenes aus der Küche: Fisch vorab, ein Süppchen, Perlhuhnbrust und zum Finale Triologie von Frucht-Sorbet. So gestärkt, fällt das Entlarven des Mörders nicht schwer. Vor allem aber lassen das Menü und das Spiel der Akteure die rund vier Stunden Programm wie im Flug vergehen. Krimidinner ist ein herrlicher Spaß nicht für für den Gaumen, sondern der Abend regt viele Sinne an. Die etwas kostspieligere Variante von Trivial Pursuit zwar, aber ein herrlicher Spaß, ob allein oder in Begleitung. www.galadinner.de

Auf einen BlickDie Fortsetzung des kulinarischen KerzenlichtDinners à la Edgar Wallace lädt ein zur mörderisch schönen Hochzeitsfeier! Am Donnerstag, 26. Februar, 19 Uhr, wird der Festsaal des Victor's Residenz Hotels Schloss Berg zur Bühne für eine schaurig schöne Hochzeitsfeier. Nach "Ein Leichenschmaus" ist nun das zweite Stück "Hochzeit in schwarz" zu erleben, als kulinarisch hochgenüssliche Hochzeitszeremonie der besonderen Art Reservierungen unter Telefon (0201) 201 201, oder bei Victor's in Nennig, Telefon (06866) 790, E-Mail: info.nennig@victors.de. Preis: 75 Euro pro Person (inklusive Vier-Gänge-Menü und Aperitif). red