1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Jüngster SPD-Chef des Saarlandes ist aus Besch

Jüngster SPD-Chef des Saarlandes ist aus Besch

Philipp Schmelz aus Besch wurde kürzlich zum jüngsten SPD-Ortsvereinsvorsitzenden des Saarlandes gewählt. Der 19-Jährige ist damit ein Vorbild für andere Jugendliche, gerade in einer Zeit, in der das Interesse der Jugend an Politik mager ist."Ich habe mich schon in meiner Schulzeit für den Politikunterricht begeistern können", sagt der junge Student.

Seit vergangenem Jahr engagiert er sich im Ort, wurde im Mai in den Bescher Ortsrat gewählt. Die meiste Zeit widmet er sich jedoch seinem Jura-Studium an der Universität Trier . "Es ist manchmal schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen, aber ich gebe mir Mühe", erzählt Schmelz. "Mir liegt es am Herzen, dass in meiner Heimat auch etwas für die jüngere Generation gemacht wird", macht der SPDler deutlich.

Durch den Einfluss junger Leute kann man seiner Meinung nach das Zusammenleben in der Gemeinde attraktiver gestalten. "Älteren Politikern sind die Anliegen und Wünsche der Jüngeren oft nicht klar." Seine Parteikollegen finden den Einsatz des Neulings beeindruckend. "Die Jugend soll ihre Vorstellungen entwickeln und die verkrustete politische Landschaft aufbrechen", sagt der Perler Bürgermeister Bruno Schmitt . "Auf Dauer ist das eine sehr gute Entscheidung", so Schmitt weiter. Der Vorsitzende der SPD im Saarland , Heiko Maas , wird Schmelz demnächst für sein Engagement loben, teilt die Landesgeschäftsstelle mit.

Über die kommunale Ebene hinaus zu arbeiten, kann sich Schmelz für seine Zukunft gut vorstellen. "Zunächst möchte ich aber meine Aufgaben in der Gemeinde wahrnehmen und Erfahrung sammeln", erklärt er. Ende des Monats wird der Gemeindeverband neu gewählt. Auch dort kann sich Schmelz ein Amt vorstellen.