1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

In Oberperl herrschte wieder Hochbetrieb „auf der Gass“

In Oberperl herrschte wieder Hochbetrieb „auf der Gass“

Ein ganzer Ochs am Spieß - das ist traditionell die lukullische Besonderheit beim Dorffest in Oberperl . Einen langen Tag muss der 210-Kilo-Koloss am Grill schmoren, bis er gar ist. 30 Jahre lang machte dies Edgar Reinhardt, jetzt sorgt Hans-Peter Petry dafür, dass der Ochs sich über Stunden dreht und immer wieder mit Öl bestrichen wird.Überhaupt darf sich Ortsvorsteher Günter Gelz, zudem Vorsitzender des Heimatvereins Oberperl , über ein engagiertes und großes Helferteam freuen.

"Ohne diese über 30 Männer und Frauen gäbe es dieses Oberperler Dorffest nicht", betonte Gelz. Und wenn das Wetter mitspielt - wie eben in diesem Jahr -, herrscht "auf der Gass" Hochbetrieb. Dann kommen die Besucher nicht nur aus ganz Perl, sondern auch aus der Umgebung oder sogar aus dem ganzen Kreis.

Zu den Besuchern zählte dieses Mal auch die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger , die sich in dem familiären Umfeld des "Freistaates Oberperl " ausgesprochen wohl fühlte und zusammen mit Willi Engel auch mal mit der Drehorgel aufspielte.