1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Im Weinkeller spielt die Musik Mg-weinfest.wasserbüffelZuppelmusiker sammeln für Wasserbüffel

Im Weinkeller spielt die Musik Mg-weinfest.wasserbüffelZuppelmusiker sammeln für Wasserbüffel

Perl. Eröffnet werden die Festtage am Freitag mit dem Cantatechor Perl im Katholischen Vereinshaus. Festausschuss-Vorsitzender Gerd Petgen wird die Gäste begrüßen. Weitere Grußworte sprechen Bürgermeister Bruno Schmitt, Schirmherr Leo Petry, Weinkönigin Nina I. und der Präsident des Saarländischen Winzerverbandes, Helmut Herber. Die Schirmherrschaft des 34

Perl. Eröffnet werden die Festtage am Freitag mit dem Cantatechor Perl im Katholischen Vereinshaus. Festausschuss-Vorsitzender Gerd Petgen wird die Gäste begrüßen. Weitere Grußworte sprechen Bürgermeister Bruno Schmitt, Schirmherr Leo Petry, Weinkönigin Nina I. und der Präsident des Saarländischen Winzerverbandes, Helmut Herber. Die Schirmherrschaft des 34. Wein- und Kellerfestes hat VSE-Vorstand Professor Leo Petry übernommen. Ihm ist dann die offizielle Eröffnung vorbehalten. Die Weinkeller öffnen am Freitag um 19 Uhr, am Samstag um 15 Uhr, am Sonntag um elf Uhr und am Montag um 17 Uhr. Der Samstag steht im Zeichen der Musik. Im Marienkeller (Weingut Ollinger-Gelz) gibt es Live-Musik mit Christian Palz. Im Fruttenkeller des Weingutes Herber spielen die Zuppelmusiker. Im Cantate-Keller des gleichnamigen Chors gibt es Live-Musik mit den Blue Ladies. Am verkaufsoffenen Sonntag (die Geschäfte haben von 14 bis 18 Uhr geöffnet) zeigt die Musikschule Merzig-Wadern um 15 Uhr eine Musik-Show. Für die Kinder gibt es ab 14 Uhr ein Mitmach-Musical von Ene Mene Mix mit Marion Ritz-Valentin, eine turbulente Urlaubsfahrt des kleinen Michael nach Südfrankreich. "Blau-Weiß-Rot am Strand" heißt das Kinderprogramm der Grundschule Perl. Für Erwachsene gibt es ab elf Uhr Kulinarisches mit Musik im Bacchus-Keller des Weinguts Schmitt-Weber. Im Marienkeller des Weinguts Ollinger-Gelz spielt Christian Palz, die Blue Ladies sind wieder im Cantate-Keller, und im Mosellandkeller des Musikvereins Perl zeigen verschiedene Musikvereine ein buntes Programm. Am Montag spielt die Musik in der Champusscheune vom Sekthaus Gerd Petgen. Marco Boesen spielt live. Ebenfalls Live-Musik bringt Chapeau Noir auf der G.R.S.M.-Party im Handballkeller im Adlereck des Weingutes Willy Hartmann. Auch Ausstellungen gibt es beim Weinfest. Das Sekthaus Gerd Petgen zeigt Bilder von Peter Kiefer und Nana-Kunst von Ulla Klein. Im Katholischen Vereinshaus Perl zeigt Emile Gallé Natur und Symbolismus in der Ausstellung "Des tonneaux et des pinceaux". Die Bank 1 Saar zeigt "Schönes Perl" mit Fotos von Konrad Jackel und Handarbeiten als Heu-Deko von Marion Much und Nicole Gläsener zu ihren Geschäftszeiten. Weinkeller und Gastronomie der drei Orte laden ein. In Sehndorf sind das der Marienkeller des Weinguts Ollinger-Gelz und die Champusscheune des Sekthauses Gerd Petgen. In Oberperl hat der Bertelskeller des Weingutes Eberhard Bertel geöffnet. Die große Auswahl gibt es in Perl: der Handballkeller im Adlereck vom Weingut Willy Hartmann, die FC-Weinarena des Fördervereins des FC Perl, der Mosellandkeller des Musikvereins Perl, der Bacchuskeller vom Weingut Schmitt-Weber, der Fruttenkeller des Weinguts Helmut Herber, der Cantatekeller des Cantatechors Perl, der Hubertuskeller des Hotels Perler Hof, Moselland e.G. Erwin Foetz und die Alte Maimühle von Frederik Theis, Restaurant und Vinothek. Perl. Eine ungewöhnliche Benefizaktion gibt es in diesem Jahr am Perler Wein- und Kellerfest: Im Weinkeller von Winzerpräsident Helmut Herber werden die Musiker des Quartetts Zuppelmusik während ihres Auftritts am Samstagabend Spendengelder sammeln - für einen Wasserbüffel! "Wir wollten schon länger eine Benefizaktion am Weinfest starten, wussten aber nie so recht, für welchen Zweck wir die Spenden verwenden könnten", erzählt Thomas Berger, einer der Zuppelmusiker. Dann sei die Gruppe auf die Organisation Plan Deutschland aufmerksam geworden, die verschiedene Hilfsprojekte und Patenschaften für Menschen in Entwicklungsländern vermittelt. Unter anderem finanziert Plan Deutschland auf Wunsch der Spender einen Wasserbüffel für philippinische Bauernfamilien. "Die Tiere pflügen Felder und transportieren Lasten. Doch die Carabaos genannten Tiere sind teuer und nur für wenige philippinische Bauern erschwinglich", heißt es von Seiten der Hilfsorganisation. Den gespendeten Wasserbüffel werden sich demnach elf Familien teilen. Bis zu 25 Jahre kann das Tier nach Darstellung von Plan Deutschland seinen Besitzern helfen, Einkommen zu erzielen und ihre Ernährung zu sichern. "Wir werden auf unsere Gage am Samstag verzichten und sie für die Aktion zur Verfügung stellen. Außerdem wird während des Auftritts immer wieder ein typischer 'Zuppelmusik'-Hut herumgehen mit der Bitte, dort Geld für den Büffel zu spenden", erläutert Thomas Berger den Ablauf des Benefiz-Gastspiels. Und es wird sogar ein eigener "Wasserbüffel"-Song von den Zuppelmusikern gespielt, der für diesen Abend geschrieben wurde. red