| 20:50 Uhr

Sehndorf
Handgemachter Blues zum Sonntagsbrunch

Foto: Holger Meyer
Foto: Holger Meyer FOTO: Holger Meyer
Sehndorf. Handgemachten Blues gibt es mit den Roosters zum Brunch im Sekthaus Gerd Petgen in Sehndorf am Sonntag, 2. September, um 11 Uhr.

Längst hat sich der Blues-Brunch mit den Roosters im Sekthaus Gerd Petgen in Sehndorf, als feste Größe im Veranstaltungsprogramm etabliert. Im letzten Jahr war jeder Platz innen und im Außenbereich besetzt. Und auch in diesem Jahr steigt das Musik-Event wieder, bei dem die Roosters gemeinsam und mit ansteckender Spielfreude leidenschaftlich den Blues zelebrieren.


Das musikalische Repertoire der Bluesband beinhaltet sowohl Chicago Blues, Texas Blues, British Blues als auch Blues Rock-Klassiker. Expressive Gitarren- und Harp-Soli, prägnante Hooklines, erdige Bass- und Drum-Grooves zum Mitswingen und ausdrucksstarker Gesang – das sind die Markenzeiche der Roosters.

Irgendwelchen Modetrends hinterherzulaufen, davon halten sie nicht viel, wie sie selbst sage. Sie holen sich nur Songs ins Programm, die ihnen persönlich den Kick beim Gig bescheren, was  auch das Publikum zu schätzen weiß. Die Roosters, das sind: Kurt Willems, Bassgitarre, Andy Paulus,  Schlagzeug, Gerd Meyer, Rhythmus-Gitarre und Gesang,  Andreas Mangasser, Lead-Gitarre und Gesang, und Klaus Backes an der Blues-Harp, am Keyboard und am Mikrophon.



Foto: Klaus Backes
Foto: Klaus Backes FOTO: Klaus Backes