Gold für den Rosé-Sekt

Die letzten Tropfen des grandiosen Jahrgangs 2014 sind gerade abgefüllt, die neue, nicht minder prächtige Ernte in den Fässern, da darf man sich im renommierten saarländischen Weingut Petgen-Dahm in Sehndorf über das überaus erfolgreiche Abschneiden bei der Berliner Wein-Trophy freuen: Die Arbeit von Ralf und Brigitte Petgen und ihren Mitarbeitern wurde in der Bundeshauptstadt bei dieser internationalen Bewertung mit elf Gold- und zwei Silbermedaillen belohnt.

Die Jury hat dabei im internationalen Vergleich insbesondere den Rosé-Sekt und den Elbling Crémant mit Gold bewertet. Gleich drei der Terroir-Rieslinge von der Ayler Kupp aus dem Hause Petgen-Dahm erzielten ebenfalls Gold . Auch bei der diesjährigen Landesweinprämierung im Saarland waren Ralf und Brigitte Petgen mit acht Gold- und zehn Silbermedaillen überaus erfolgreich. Der Grauburgunder "Alte Reben" wurde zudem als bester trockener Wein des Saarlandes ausgezeichnet. Von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erhielt der Sehndorfer Winzerbetrieb zudem zum fünften Mal in Folge die Auszeichnung "Haus der prämierten Weine". Petgen-Dahm ist damit der erste und bisher auch einzige Betrieb im saarländischen Teil der Anbaugebietes Mosel mit diesem ganz besonderen Markenzeichen.