1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Gemeinde Perl organisiert Unterstützungsdienste über Ortsvorsteher und Verwaltung

Perl : Perler helfen sich in Zeiten des Coronavirus gegenseitig

„Außergewöhnliche Situationen, außergewöhnliche Maßnahmen, außergewöhnliches Engagement“, so beschreibt Perls Bürgermeister Ralf Uhlenbruch die Aktion, die der Verwaltungschef, die Ortsvorsteher und ehrenamtliche Bürger gemeinsam gestartet haben: die Initiative „#perlhilftmit“.

Es sei eine Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Pandemie, sagt Uhlenbruch.

Da das Coronavirus für Menschen mit Vorerkrankungen und für Ältere besonders gefährlich sein kann, sollen sie laut Uhlenbruch möglichst zu Hause bleiben und so wenig Kontakte wie möglich pflegen. Damit dies im Alltag funktioniere, müsse man diese Menschen unterstützen.

Als Beispiele nennt der Rathauschef Ehrenamtliche, die Hilfen beim Einkauf und bei sonstigen Besorgungen leisten. „Sie wissen, auf welche Strukturen zurückgegriffen werden kann“, sagt Uhlenbruch – und so und könne Hilfe angeboten und vermittelt werden. Der Landkreis Merzig-Wadern biete allen Kommunen im Kreis die Möglichkeit, an der Ehrenamtsbörse teilzunehmen. „Einige Bürger aus unserer Gemeinde nutzen diese Gelegenheit bereits“, sagt Uhlenbruch.

Die aufgebauten Strukturen, professionelle Beratung und Koordination stünden zur Verfügung. „Das Bewusstsein über die Bedrohung durch das Coronavirus und die damit verbundene Krise ist in unserer Gemeinde angekommen und dringt tief in alle Bereiche unserer Gesellschaft ein. Auch Gewohntes ist nicht mehr selbstverständlich.“

Als Beispiele nennt Uhlenbruch die Fahrt zum Tanken, die Teilnahme an Veranstaltungen oder das Gespräch mit den Kollegen. „Aus meiner Sicht ist es uns in den vergangenen Wochen gelungen, die Krise gut zu meistern. So durften wir viele positive Rückmeldungen zum bisherigen Umgang mit der Krise aus der Bevölkerung erfahren. Auch die Bereitschaft unserer Bürger, sich gerade in solch schwierigen Zeiten ehrenamtlich einzubringen, ist überwältigend. Darauf können wir alle sehr stolz sein“, erklärt Uhlenbruch. „Damit wir mit gleicher Kraft und Motivation an der Bewältigung der Krise festhalten, bedarf es weiter der Solidarität und der gegenseitigen Unterstützung in unserer Gemeinde.“

Ansprechpartner für „#perlhilftmit“ sind Ralf Uhlenbruch, Gemeinde Perl, Telefon (0 68 67) 6 61 26; Dirk Schwarzenbarth, Besch, Telefon (0 68 67) 13 19; Rudolf Biewer, Borg, Telefon (0 68 67) 7 91; Andreas Hoffmann,Büschdorf, Telefon (0 68 68) 4 11; Sylvia Hurth, Eft-Hellendorf, Telefon (0 68 68) 7 04; Karl Fuchs, Nennig, Telefon (0 68 66) 2 74; Volker Kremer Oberleuken, Keßlingen, Münzingen, Telefon (0 68 65) 18 53 36; Bernhard Kerpen, Oberperl, Telefon (0 68 67) 56 03 37; Werner Lenert, Perl, Telefon (0 68 67) 9 35 37; Mathias Bladt, Sehndorf, Telefon (0 68 67) 9 12 74 40; Michael Fixemer, Sinz, Telefon (0 68 66) 15 08 05; Peter Keren Tettingen-Butzdorf/Wochern, Telefon (0 68 66) 9 31 10.

www.perl.saarland/
perlhilftmit.html