1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Fünf Mal ist der Führerschein weg

Fünf Mal ist der Führerschein weg

Merzig/Perl. Bei der konzertierten Aktion hatten die Beamten der Polizeibezirksinspektion Merzig und des Polizeipostens Perl von Einsatzkräften des Verkehrskommissariates Merzig und der Bundespolizei Nennig Unterstützung erhalten. Begleitet wurden die Kontrollen von zwei Gendarmen aus Frankreich

Merzig/Perl. Bei der konzertierten Aktion hatten die Beamten der Polizeibezirksinspektion Merzig und des Polizeipostens Perl von Einsatzkräften des Verkehrskommissariates Merzig und der Bundespolizei Nennig Unterstützung erhalten. Begleitet wurden die Kontrollen von zwei Gendarmen aus Frankreich. Schwerpunktmäßig wurde an der ehemaligen Grenzübergangsstelle in Nennig und im Umfeld von Merzig die Verkehrstüchtigkeit der Autofahrer überprüft. Bei circa 250 angehaltenen Fahrzeugen und rund 270 kontrollierten Insassen ordneten die Polizisten wegen des Verdachts auf alkohol- und/oder drogenbedingte Beeinflussung sieben Blutproben an. Fünf Führerscheine behielten sie ein, teilte die Polizei mit. Bei drei Kraftfahrern lag die alkoholische Beeinflussung im Grenzbereich. Folge: Die Weiterfahrt wurde unterbunden. In zwei Fällen wurden illegale Rauschmittel beschlagnahmt. Zudem wurde bei der Einreise nach Deutschland ein Tanktourist auffällig: Ein international gesuchter Verdächtiger ging der Polizei ins Netz, heißt es in der Bilanz weiter. Detailangaben zu den Blutproben: Ein 68-jähriger Mann aus Perl wollte gegen 21.30 Uhr in Nennig nach Luxemburg ausreisen. Eine Alkoholtest ergab jedoch einen Atemalkohol von 1,21 Promille. Gegen 21.10 Uhr fiel den Beamten in der Merziger Straße in Hilbringen ein 22-jähriger Autofahrer auf, bei dem der Verdacht auf eine Beeinflussung durch Drogen besteht. Die Kontrolle eines 31-jährigen Autofahrers gegen 23.16 Uhr auf der B 419 bei Perl ergab einen Atemalkohol von 1,76 Promille und dass er noch vor der Fahrt gekifft hatte. Bei der Anfahrt eines Pkws auf die Kontrollstelle am Grenzübergang Nennig gegen 23.15 Uhr hörten die Beamten schon von weitem ein merkwürdiges Schleifgeräusch. Es ergab sich, dass am Fahrzeug einer 22-jährigen Frau aus Palzem das linke Hinterrad blockierte, was sie aber nicht an der Weiterfahrt hinderte. Ein durchgeführter Drogenvortest erbrachte eine mehrfache Drogenbeeinflussung. Ebenfalls vor der Ausreise nach Luxemburg ergab die Kontrolle eines 36-jährigen Luxemburgers gegen 21.45 Uhr, dass sein Atemalkohol 1,64 Promille betrug. Ein 35-jähriger Autofahrer aus Palzem reiste gegen 23.10 Uhr von Luxemburg nach Deutschland ein. Die Kontrolle ergab bei ihm einen Atemalkohol von 1,20 Promille. Ein 24-jähriger Franzose wollte gegen 2.40 Uhr von Hilbringen in Richtung Merzig fahren. Bei seiner Kontrolle fanden die Beamten eine Kleinstmenge Marihuana, er selbst stand merklich unter Drogeneinfluss.