Firmlinge starten Benefiz-Marathon

Firmlinge starten Benefiz-Marathon

In verschiedenen Aktionen halfen die Firmlinge Bedürftigen: Unter anderem warben sie um Lebensmittel-Spenden für die Merziger Tafel oder organisierten ein Solidaritätsessen für die Villa Kunterbunt.

Wie anderen Menschen helfen? - ein Gedanke, über den sich 95 Firmlinge , die am Samstag, 5. November, das Sakrament erhalten werden, umtreibt. Ob im Altenheim oder beim Kinderfest: In den vergangenen Monaten haben sich die Teenies, die unter der Leitung von Gemeindereferentin Birgit Wolfeld und einigen ehrenamtlichen Helfern in sieben Firmprojektgruppen vorbereitet werden, in den Dienst der guten Sache gestellt.

Spenden an die Tafel

Dieser Tage ging der Benefiz-Marathon weiter. 15 Jugendliche baten Kunden vor dem Rewe-Markt in Perl , für die Merziger Tafel zu spenden. Das Motto: "Wir für andere". Ihre Bitten, ein Lebensmittel oder einen Artikel des täglichen Gebrauchs mehr zu kaufen, stieß bei den Angesprochenen nicht auf taube Ohren. Ob Konserven oder andere haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und , und , und : Der Kleintransporter der Merziger Tafel war "gut gefüllt", als die Firmlinge den Wagen am Samstagabend in Merzig ablieferten. Eine Wiederauflage der Aktion "Kauf eins mehr" ist für das kommende Wochenende geplant - dann vor und nach den Gottesdiensten an den Kirchen in verschiedenen Ortsteilen: am Samstag, 8. Oktober, 18 Uhr, in Oberleuken, am Sonntag, 9. Oktober, 9.30 Uhr, in Besch und ebenfalls am Sonntag, 9. Oktober, 10.30 Uhr, beim Kirmeshochamt in Sinz. Auch bei diesen Aktionen rechnen sie mit viel Unterstützung.

Wenige Stunden nach der Kampagne - in Anschluss an den Familien- und Jugendgottesdienst - baten 15 Firmlinge im Perler Vereinshaus zu Tisch. Ihr Motto: "solidarisch in der Einen Welt". Auf dem Speiseplan standen Spaghetti mit Bolognese- oder Tomatensoße, zum Nachtisch Kaffee und Kuchen - "und jeder soll für das Essen zahlen, was er will", sagten die Gastgeber. Der Erlös aus der Aktion ist nach Darstellung der Jugendlichen für die Villa Kunterbunt bestimmt, dem Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder und deren Familien in der Region Trier. Ebenfalls für einen guten Zweck gingen 16 Jugendliche beim "Firmlingslauf" an den Start. Unter dem Motto "dem Glauben auf der Spur" machten sich 21 Firmlinge auf den Weg zu einer zweitägigen Fahrrad-Wallfahrt nach Klausen, Überrnachtung eingeschlossen.

Ebenfalls dem Glauben auf der Spur waren drei Firmlinge , die die Kirchen und Kapellen in der Pfarreiengemeinschaft erkundeten und die einen kleinen Kirchenführer erstellen wollen.

Für Kinder und Senioren

"Wir für Kinder" dachten sich fünf Firmlinge und engagierten sich beim Kinderfest der Gemeinde in Tettingen-Butzdorf. 19 Firmlinge besuchten an zwei Tagen die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Franziskus Besch, um mit ihnen zu spielen, zu reden, Waffeln zu backen, Obstsalat zuzubereiten oder Sonnenblumen zu basteln.

Die Firmgottesdienste sind am Samstag, 5. November. Den Auftakt macht um 15 Uhr der Gottesdienst in der Pfarrkirche Tettingen-Butzdorf für die Jugendlichen aus Besch, Nennig, Sinz, Tettingen, Wochern, Borg, Eft-Hellendorf. Für die Firmlinge aus Perl. Oberperl, Sehndorf und Oberleuken beginnt der Gottesdienst um 18 Uhr in der Pfarrkirche in Perl.

Mehr von Saarbrücker Zeitung