1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

„Faszination Handwerk“ in der Römischen Villa Borg - Töpfern mit Bettina Kocak am 07. und 08. Mai 2022

Wie in Römerzeiten : Handwerkskunst in der Villa Borg

Am 9. und 10. Juli geht es in den Werkstätten wieder rund – und das ohne Aufschlag auf den Eintrittspreis.

Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juli, 10 bis 18 Uhr, zeigen die Töpferin Anneclair Bours-Bergau und der Schmied Jürgen „Schorsch“ Graßler in den Werkstätten der Römischen Villa Borg ihr Können. Schon in römischer Zeit hat es in der Villa Werkstätten gegeben, in denen zum Beispiel Gebrauchskeramik oder Werkzeuge und Gegenstände für den täglichen Bedarf hergestellt wurden. Im Werkstattbereich der Römischen Villa Borg wird den Besuchern die Möglichkeit eröffnet, an Vorführungen alter Handwerkstechniken teilzunehmen.

Anneclair Bours-Bergau hat sich in ihrer Töpferei „XAN-TST“ auf die authentische Nachbildung römischer Keramiken spezialisiert. Seit 1989 betreibt sie, nachdem sie ihr Studium in Porzellan- und Keramikdesign abgeschlossen hatte, in Xanten die Keramikwerkstatt. In der Produktion stehen Becher, Krüge, Teller, Öllampen, Schüsseln und Kinderspielzeug. Die römische Keramik wird deutschlandweit in Museumsshops verkauft. An einer Fußdrehscheibe zeigt sie den Besuchern, wie ein Gefäß entsteht.

Jürgen „Schorsch“ Graßler zeigt und erläutert das antike Schmiedehandwerk. Nach seiner Ausbildung hat sich „Schorsch, der Schmied“, auch durch seine traditionelle Wanderschaft, viele neue und alte Techniken angeeignet, die er nun auch dem Publikum näherbringt. Er ist auf die Rekonstruktion antiker und historischer Werkzeuge, Waffen und Alltagsgegenstände spezialisiert.

Diese Sonderveranstaltungen sind im Eintrittspreis der Villa enthalten.

Weitere Infos und Kontakt: Archäologiepark Römische Villa Borg, Im Meeswald 1, 66706 Perl-Borg, Tel. (0 68 65) 9117-0, www.villa-borg.de, info@villa-borg.de