| 20:30 Uhr

Osterbrauch
Die Kläbberkinder sind wieder in Sinz unterwegs

Sinz. An den Kartagen schweigen bekanntlich die Glocken der Kirchen. Deshalb werden auch in diesem Jahre wieder in Sinz die Kinder und Jugendlichen ab Karfreitag mit ihren Kläbbern und Raspeln durch den Ort ziehen und das Glockengeläut ersetzen; „De Beetglack lout“, „Et lout Mettich“ oder „Et lout Letscht“ schallt es dann durch Sinz. Und als Belohnung für ihr „Geläut“ bitten die Kläbberer dann am Ostersamstag um „eine österliche Gabe“. Alle Kinder von Sinz, nicht nur die Messdiener, sind eingeladen, sich auch in diesem Jahre wieder am Kläbbern zu beteiligen. Treffpunkt ist erstmalig am Karfreitag um 6.20 Uhr an der Kirche. Die weiteren Kläbbertermine: Karfreitag um 11.30 Uhr und 19 Uhr; Karsamstag um 6.30 Uhr, 11.30 Uhr und 19 Uhr.

An den Kartagen schweigen bekanntlich die Glocken der Kirchen. Deshalb werden auch in diesem Jahre wieder in Sinz die Kinder und Jugendlichen ab Karfreitag mit ihren Kläbbern und Raspeln durch den Ort ziehen und das Glockengeläut ersetzen; „De Beetglack lout“, „Et lout Mettich“ oder „Et lout Letscht“ schallt es dann durch Sinz. Und als Belohnung für ihr „Geläut“ bitten die Kläbberer dann am Ostersamstag um „eine österliche Gabe“. Alle Kinder von Sinz, nicht nur die Messdiener, sind eingeladen, sich auch in diesem Jahre wieder am Kläbbern zu beteiligen. Treffpunkt ist erstmalig am Karfreitag um 6.20 Uhr an der Kirche. Die weiteren Kläbbertermine: Karfreitag um 11.30 Uhr und 19 Uhr; Karsamstag um 6.30 Uhr, 11.30 Uhr und 19 Uhr.


Am Ostersonntag, 1. April, findet um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Dionysius der Festgottesdienst zu Ostern mit Taufwasserweihe statt.