Der Dreiländereck-Bonus

Besch. Nahmhafte Gäste waren dabei beim Spatenstich zum Neubau der Werbeagentur Herber & Herber im Gewerbegebiet Besch: Neben Reiner Bladt, Geschäftsführer des luxemburgischen Bauunternehmens F+B, packten auch Bruno Schmitt, Bürgermeister von Perl, Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin von Merzig-Wadern sowie die beiden Bauherrn Jürgen und Ingo Herber mit an

Besch. Nahmhafte Gäste waren dabei beim Spatenstich zum Neubau der Werbeagentur Herber & Herber im Gewerbegebiet Besch: Neben Reiner Bladt, Geschäftsführer des luxemburgischen Bauunternehmens F+B, packten auch Bruno Schmitt, Bürgermeister von Perl, Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin von Merzig-Wadern sowie die beiden Bauherrn Jürgen und Ingo Herber mit an. Die Realisierung des Bauvorhabens sehen die beiden Werbefachleute als klares Bekenntnis zum Standort Dreiländereck. Dort hätten sie sich nach eigenem Bekunden in den vergangenen zehn Jahren eine deutliche Regionalkompetenz erarbeitet, was der stetig wachsende Kundenstamm aus der Großregion dokumentiere.In dem funktional wie ökologisch nach neusten Gesichtspunkten konzipierten Neubau, bei dessen Realisierung ausschließlich ortsansässige Unternehmen berücksichtigt wurden, soll auch ein Filmstudio für eigene Videoproduktionen entstehen. Seit ihrer Gründung hat die Agentur Herber & Herber Arbeitsplätze für sechs Mitarbeiter und Auszubildende geschaffen. Die Aufwärtsentwicklung soll sich nach Vollendung des Neubaus fortsetzen, denn ab Sommer 2009 will man in Perl-Besch zusätzliche, hoch spezialisierte Arbeitsplätze für Corporate-Communations, die Entwicklung von Interviewanwendungen und IT-Dienstleistungen anbieten. Einen besonderen Schwerpunkt wollen Ingo und Jürgen Herber auf moderne Videoproduktionen legen.. In dem neuen Aufnahmestudio in Besch wollen sie kostengünstig und schnell unter professionellen Gesichtspunkten so genannte Podcast-Videos produzieren. "Vom Storyboard, über die Kameraführung bis hin zu Schnitt und Animation in der Postproduktionen haben wir in Besch alle Möglichkeit," freut sich das Brüderpaar auf die neuen Herausforderungen.