1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

CDU-Chef Markus Hein: Alte S´Beschlüsse werden über Haufen geworfen

CDU-Ratsmitglied Markus Hein : „Mehrheitsfraktion im Perler Gemeinderat verpulvert Steuergelder“

Kritik an der Politik der Mehrheitsfraktionen im Perler Gemeinderat übt der Chef des CDU-Ortsverbandes Perl-Oberperl-Sehndorf, Markus Hein. Auslöser ist der SZ-Artikel „Gerätehaus für die Bescher Wehr wird teurer“ vom 7. Januar.

„Natürlich kann man sagen, dass es sich bei den Mehrkosten nur um 5,8 Prozent der Gesamtinvestition handelt“, schreibt der Kommunalpolitiker, der auch für die CDU im Perler Ortsrat sitzt. Die Fehler seien auch nicht die Investitionen in die Umwelt. „Das eigentliche Unding ist, dass die Mehrheit im Gemeinderat die vorangeschrittene Planung einfach durch einen Luxus-Bau in bester Lage ersetzt hat“, findet er. Nach seiner Ansicht ging es „leider nicht um eine Ersparnis oder eine Verbesserung, sondern einfach nur darum, die alten Beschlüsse über den Haufen zu werfen. Steuergelder, die wir in der Gemeinde brauchen, werden einfach verpulvert“.

Dringende Maßnahmen in den anderen Ortsteilen könnten da natürlich nicht umgesetzt werden. Die Sanierung der Straßen würde verschoben werden, ebenso der längst vorausbezahlte Endausbau der Neubaugebiete. „Und das Vereinshaus in Perl zerfällt weiter vor sich hin.“ Das Feuerwehrhaus in Besch sei erst der Anfang. Es stünden noch die Wahlversprechen der SPD mit neuem Bürgerhaus und Wiederaufbau der Schule in Besch aus.

„In den anderen Dörfern können sich die Ortsräte daher Vorhaben und Beschlüsse sparen, sie können eh in naher Zukunft nicht umgesetzt werden“, schreibt er.